Aktuelles aus dem Asienhaus

22.11.2016
Organisationen wie die Burmese Rohingya Organisation UK (BROUK) und Human Rights Watch (HRW) berichten von etlichen Menschenrechtsverletzungen durch die Armee und Polizeikräfte gegen Angehörige der Rohingya. Mehr
22.11.2016
Am 19. Dezember um 19 Uhr laden wir zu einem spannenden Hörkino-Abend mit Glühwein, Punsch und Keksen ins Asienhaus in Köln ein. Mehr
22.11.2016
Das Phänomen Duterte ist mehr als eine Person, es ist eine populistische Haltung geworden, die jetzt schon tiefe Graben in der philippinischen Gesellschaft hinterlässt. Valenzuela (2016) fragt zurecht:"Wieso dieser herzlose und massive Kollateralschaden für unsere eigenen Leute? Warum brauchen wir Opferlämmer? Ist das Leben zu billig geworden für Filipin@s heute? Wieso müssen wir die Rechtsstaatlichkeit umgehen?" Mehr
22.11.2016
Am Montag, den 9. Januar 2017, startet im Kölner Asienhaus ein Indonesisch-Sprachkurs für Fortgeschrittene, die bereits über grundlegende Kenntnisse der indonesischen Grammatik und einen soliden Basiswortschatz verfügen. Mehr
22.11.2016
Am Mittwoch, den 11. Januar 2017, startet im Asienhaus ein Indonesisch-Sprachkurs für Anfänger mit Vorkenntnissen. Sie sollten sich vorstellen und etwas über Ihren Tagesablauf erzählen können. Außerdem sollten Sie die Zahlen und die Uhrzeit beherrschen. Mehr
15.11.2016
am Mittwoch, 23.11.2016. um 18:00 Uhr in der Abteilung für Südostasienwissenschaft Uni Bonn Nasse Str. 2 ( 3. Stock ), 53113 Bonn Mehr
07.11.2016
Vom 27. Februar bis 12. März 2017 bietet TAZ.REISEN eine Reise nach Myanmar unter Reiseleitung des Asienredakteurs der taz, Sven Hansen, an. Die Burma-Initiative der Stiftung Asienhaus ist Kooperationspartner. Mehr
31.10.2016
mit der TAZ-Beilage zu "Chinas Globalisierungsoffensive: Alte Seidenstraße in neuem Gewand" vom China-Programm der Stiftung Asienhaus, Blickwechsel: Philippinen - Signs of Peace, Update Faktenpapier zur Situation in Myanmar, Blickwechsel "Kontrollierte Konterrevolution" u. v. m. Mehr
28.10.2016

Die Stiftung Asienhaus/China-Programm und die Universität Duisburg Essen wollten mit diese taz-Beiblatt vor allem Stimmen aus der Region zu Wort kommen lassen und darüber informieren, was die neue Globalisierungsoffensive Chinas für die Anrainerstaaten bedeutet. Darüber hinaus war es uns wichtig, darauf hinzuweisen, dass auch Europa und v.a....Mehr

25.10.2016
Das Fakten- und Empfehlungspapier wurde erstellt von Brot für die Welt, Burma-Initiative der Stiftung Asienhaus, Gesellschaft für bedrohte Völker, Malteser International, MISEREOR, terre des hommes und Welthungerhilfe. Mehr