Briefings zu Myanmars Entwicklungsperspektiven

Die politische und wirtschaftliche Öffnung Myanmars hat nach Jahren der Isolation das Interesse von internationaler Öffentlichkeit, Entwicklungspolitik und Wirtschaft auf das Land, aber auch auf die ganze Region gelenkt. Als entscheidendes Datum für den weiteren Verlauf dieser Öffnung werden die Wahlen Ende 2015 gesehen.

Auf der einen Seite hängen der Erfolg und die Dauerhaftigkeit der Öffnung wesentlich davon ab, wie sich die Nachbarländer und westliche Akteure (u.a. Europa, USA) dazu verhalten: Können sie die weitere Entwicklung unterstützen und fördern, oder nehmen sie einen negativen Einfluss? Auf der anderen Seite wird der Entscheidungsspielraum für PolitikerInnen, soziale Bewegungen und UnternehmerInnen in Myanmar von der Position des Landes zwischen den beiden wirtschaftlichen Schwergewichten Indien und China und der Nachbarschaft zu Schwellenländern wie Thailand strukturell eingeschränkt.

Mit unseren Burma Briefings informieren wir über die Sicht der Zivilgesellschaft auf Myanmars Entwicklungsperspektiven, den Einfluss der Nachbarländer auf den Reformprozess, die Rolle der Asiatischen Entwicklungbank sowie der Europäischen Union.

Apartheid in Myanmar? Die antimuslimische Bewegung bedroht Menschenrechte und Demokratisierung (8/2015)

Burma Briefing Papier Nr. 8

Im neuesten Papier der Burma-Initiative informiert Dominik Müller über die Situation der Rohingya, die antimuslimische Bewegung Mabatha und die Bedeutung von Glaubenszugehörigkeit bei den Parlamentswahlen am 8. November 2015. Wahlen und Marktöffnung sorgen, so heißt es, für Demokratie und Menschenrechte. Doch die Nachrichten aus dem ehemaligen Burma passen nicht zu diesem Bild: Muslimische Minderheiten, insbesondere die 1,3 Millionen Angehörigen der Rohingya, fühlen sich massiv bedroht.

Hier geht es zum Briefing

Die Rolle der EU in Myanmar: Eine viel beschworene neue Freundschaft, die sich noch beweisen muss (7/2015)

Burma Briefing Papier Nr. 7: Myanmars Entwicklungsperspektiven: Rolle der Europäischen Union

Das von der Burma-Initiative herausgegebene Briefing Papier setzt seinen Fokus auf die Rolle der EU in Myanmar, die von einer Reihe von Faktoren wie der strikten EU-Sanktionspolitik sowie den starken Verschiebungen der globalen Kräfteverhältnisse geprägt ist. Die Verschränkung dieser Faktoren hat die EU in Myanmar in eine Position manövriert, die sich in charakteristischer Weise von der Rolle der EU in anderen Ländern und Regionen unterscheidet. Eine Analyse von Wolfram Schaffar.

Hier geht es zum Briefing

Entwicklungsdefizit? Burmas Rolle in Indiens sich wandelnder "Look / Act East Policy" (6/2015)

Burma Briefing Papier Nr. 6: Myanmar im Spannungsfeld regionaler Rivalität: Fokus Indien

Das von der Burma-Initiative herausgegebene Briefing Papier setzt seinen Fokus auf die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Indien und Burma und skizziert die wichtigsten von Indien finanzierten Projekte, die gegenwärtig in Burma umgesetzt werden. In diesem Zusammenhang wird auch die heutige "Act East Policy" Indiens und die Position der indischen Nordoststaaten in Bezug auf diese Politik analysiert. Eine Analyse von Sam Cartmell.

Hier geht es zum Briefing

English Version

Land in Myanmar und Nordostindien: Eine Frage der Menschenrechte (5/2015)

Burma Briefing Papier Nr. 5: Myanmar im Spannungsfeld regionaler Rivalität: Fokus Indien

Das von der Burma-Initiative herausgegebene Briefing Papier setzt seinen Fokus auf die Landsituation in Myanmar und den angrenzenden Nordoststaaten Indiens. Viele Konflikte in dieser Region gehen auf Land- und Identitätsfragen zurück, die fortschreitende Liberalisierung führt zunehmend zu Landverlust und zu weiteren Konflikten. Insbesondere gemeinschaftlich genutztes indigenes Land ist in Gefahr. Eine Analyse von Walter Fernandes.

Die Asiatische Entwicklungsbank in Myanmar: Einige Fakten und Gedanken, ohne Anspruch auf Vollständigkeit (4/2015)

Burma Briefing Papier Nr. 4: Myanmar im Spannungsfeld regionaler Rivalität: Fokus ADB

Das von der Burma-Initiative herausgegebene Briefing Papier setzt seinen Fokus auf die Rolle der Asiatischen Entwicklungsbank und seiner Entwicklungsstrategie in Myanmar. Was sagt die lokale Bevölkerung dazu? Und wie bewertet Nang Shining, Forscherin aus dem Shan-Staat, das Engagement der Bank im Land.  Eine Analyse von Pieter Jansen.

Hier geht es zum Briefing

English Version

Soziale und ökologische Auswirkungen chinesischer Aktivitäten in Myanmar: Aus Sicht der chinesischen Zivilgesellschaft (3/2015)

Burma Briefing Papier Nr. 3: Myanmar im Spannungsfeld regionaler Rivalität: Fokus China

Das von der Burma-Initiative herausgegebene Briefing Papier setzt seinen Fokus auf Chinas Engagement in Myanmar und deren soziale und ökologische Auswirkungen. Welche Rolle spielen hier chinesische NGOs und wie steht es mit der Vernetzung mit der burmesischen Zivilgesellschaft? Eine Analyse von Nora Sausmikat.

Hier geht es zum Briefing

Myanmar: Kann China ein effektiver Entwicklungspartner sein? (2/2015)

Burma Briefing Papier Nr. 2: Myanmar im Spannungsfeld regionaler Rivalität: Fokus China

Das von der Burma-Initiative herausgegebene Briefing Papier setzt seinen Fokus auf China, den größten Nachbarn Myanmars. Trotz zunehmender Kritik an Chinas Präsenz im Land, bleibt es Myanmars größter Handels- und Investitionspartner. Aber wie weit kann China ein effektiver Partner für Myanmars Entwicklung sein? Eine Analyse von Neil Renwick.

Hier geht es zum Briefing

English Version

 

Der Friedensprozess in Burmas Chin-Staat: Besserer Schutz der Menschenrechte für die Chin? (1/2015)

Burma Briefing Papier Nr. 1: Myanmars Entwicklungsperspektiven: Zivilgesellschaftliche Positionen

Das von der Burma-Initiative herausgegebene Briefing Papier setzt seinen Fokus auf den Friedensprozess in Burma beziehungsweise im Chin-Staat. Wenn über Burma berichtet wird, dominieren der rapide politische Wandel und der Friedensprozess. Aber was bedeutet das für die Chin und die Menschenrechtssituation vor Ort? Rachel Fleming liefert eine Analyse.

Hier geht es zum Briefing

English Version

Newsletter

Halten Sie sich auf dem Laufenden und abonnieren Sie Newsletter Ihrer Wahl:

  Newsletter auswählen

E-Mail:

Vorname:

Nachname:

Code:

Bitte geben Sie hier den Code ein (bitte
Groß- und Kleinschreibung beachten)


Handbuch Myanmar

von Ute Köster, Phuong Le Trong, Christina Grein (Hrsg. für die Burma-Initiative)

Handbuch Myanmar