Aktuelles aus dem Asienhaus

18.02.2017

1/2017: u.a. mit Meldungen zur Seidenstraßenstrategie aus Russland, Iran, USA, Myanmar, Europa, und aus dem China-ProgrammMehr

17.02.2017

in: Populistische Politik/ Populist Politics, D+C Development and Cooperation/E+Z Entwicklung und Zusammenarbeit 2017/02, S. 33.Mehr

10.02.2017
Relativ unbemerkt von medialen Debatten wurden in Südostasien einschneidende Abkommen abgeschlossen. Hierbei sticht vor allem Vietnam heraus. Christopher Wimmer zeigt globale Handelsstrukturen und Abhängigkeiten auf. Mehr
24.01.2017
u.a. mit Blickwechseln zu Osttimor und Indonesien, dem China Programm bei der Deutschen Welle, einer Veranstaltung zu Vertriebenen in Myanmar und Thailand u.v.m. Mehr
23.01.2017
Alljährlich wird am 12. November in Osttimor der Opfer des Massakers vom Santa Cruz Friedhof 1991 gedacht. Das Militär Indonesiens schoss damals ohne Vorwarnung in eine Kundgebung für die Unabhängigkeit. Über 271 Menschen verloren ihr Leben. Eine Fotoreportage mit Interviews von Monika Schlicher und Maria Tschanz Mehr
23.01.2017
Wie arbeiten Gesellschaften Massengewalt auf? Welche Ausdrucksformen wählen sie dafür und auf welche Schwierigkeiten stoßen sie? Diese Fragen standen im Zentrum der Konferenz »Reconciling Indonesian History with 1965 – Facts, rumours and stigma« vom 10.–12. November 2016 an der Universität Frankfurt. Ein Bericht von Anett Keller. Mehr
22.01.2017
Die Gewalt und die Menschenrechtsverletzungen, denen Frauen und Mädchen in Osttimor während der Besatzungszeit durch Indonesien 1975 bis 1999 ausgesetzt waren, führte 1997 zur Gründung der Frauenrechtsorganisation Fokupers. Nach der Unabhängigkeit haben sich die Herausforderungen verändert. Maria Tschanz und Monika Schlicher sprachen mit Marilia da Silva Alves. Mehr
21.12.2016
Rechtzeitig zu den Feiertagen gibt es den Newsletter mit vielen Beiträgen über und aus Osttimor! So reflektiert Friedensnobelpreisträger José Ramos-Horta über Freiheit und Frieden. Maria Tschanz und Monika Schlicher haben aus Osttimor ein Interview mit José Caetano von der Abteilung für Friedensstiftung und sozialem Zusammenhalt im Ministerium für soziale Solidarität mitgebracht. Mehr
19.12.2016
mit dem heutigen Hörkino im Asienhaus, Blickwechseln zu den Philippinen, Indonesien und Myanmar, der Dokumentation der Fachtagung "Urbanisierungsprozesse und Partizipation in deutsch-chinesischen Partnerschaften", dem Call for Papers Zeitschrift südostasien 1/2017: Justiz, Rechtskultur und Rechtssicherheit u.v.m. Mehr
16.12.2016
Im Rakhine-Staat in Myanmar herrscht Ausnahmezustand. 2012 kam es zu gewalttätigen Unruhen zwischen buddhistischen Rakhine und muslimischen Rohingya. Seitdem haben sich antimuslimische Kampagnen und die Diskriminierung von Rohingya ungemein verstärkt. Hoffnungen, dass sich die Situation unter der neuen Regierung entschärft, sind spätestens jetzt enttäuscht worden. Mehr

Jetzt bestellen!

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Protest gegen Staudämme in Sarawak