Aktuelles aus dem philippinenbüro

22.11.2016

Das Phänomen Duterte ist mehr als eine Person, es ist eine populistischeHaltung geworden, die jetzt schon tiefe Graben in der philippinischen Gesellschaft hinterlässt. Valenzuela (2016) fragt zurecht:"Wieso dieser herzloseund massive Kollateralschaden für unsere eigenen Leute? Warum brauchenwir Opferlämmer? Ist das Leben zu billig geworden für...Mehr

25.10.2016
Vom 1. Dezember 2016 bis zum 31. Januar 2017 läuft die Ausschreibung für das Anke-Reese-Stipendium, mit dem Praktika in asiatischen Nichtregierungsorganisationen gefördert werden. Das Stipendium ist mit 1.000 Euro dotiert. Mehr
19.10.2016
The current Philippine government shows political will to end fights with the Philippine leftist movement (CPP-NPA-NDFP) and to pursue lasting peace for the first time in decades. An interview with peace advocat Joeven Reyes, executive director of Sulong CARHRIHL. Mehr
10.10.2016
8/2016: Dossier Zivilgesellschaft in Bedrängnis/Blickwechsel: Papua-Neuguinea und der Bergbau/ Bildungspolitische Beiblätter des China-Programms/Call for Papers südostasien 4/2016 u.v.m. Mehr
05.10.2016
Am 29.09.2016 informierte die Stiftung Asienhaus (zu Thailand & Myanmar) und das Aktionsbündnis Menschenrechte - Philippinen, gemeinsam mit den anderen Mitgliedern des Bündnisses Internationaler Advocacynetzwerke Abgeordnete des Deutschen Bundestages über die zunehmende Einschränkung des Handlungsspielraums von Zivilgesellschaften weltweit. Mehr
24.09.2016
Es sind lediglich ein Teil Sauerstoff und zwei Teile Wasserstoff, aber das kleine Wassermolekül könnte zukünftige Konflikte dominieren. Etwa 70 Prozent der Erdoberfläche sind mit Wasser bedeckt, aber Kontrolle und Zugang zu Süßwasser ist ungleich verteilt. Gerade die ASEAN-Staaten mit ihrer Küstenlage bzw. -nähe bekommen die Bedeutung dieses 'blauen Goldes' mehr und mehr zu spüren. Mehr
29.08.2016
Weltsichten befragte Johannes Icking, Koordinator des Aktionsbündnisses Menschenrechte Philippinen (AMP), zu seiner Einschätzung der aktuellen Lage auf den Philippinen. Mehr
25.08.2016
Johannes Icking, Koordinator des Aktionsbündnisses Menschenrechte Philippinen (AMP), bezieht im Deutschlandfunk Stellung zur brutalen Drogenpolitik von Präsident Duterte. Rausgeschnitten wurden leider seine Forderungen: Deutschland und die EU sollen öffentlich klarmachen, dass die massiven Menschenrechtsverletzungen, die mit dem Kampf gegen die Kriminalität einher gehen, völlig inakzeptabel sind. Die Verhandlungen um ein Freihandelsabkommen mit den Philippinen müssen auf Eis gelegt werden, solange sich die neue Administration nicht verbindlich zur Einhaltung internationaler Menschenrechtsstandards bekennt! Mehr
25.08.2016
Aufgrund der globalen Herausforderungen braucht es eine andere, eine demokratische und global gerechte Rohstoffpolitik. Diese muss die Ziele haben Rohstoffverbrauch zu senken, Menschenrechte effektiv zu schützen und die Zivilgesellschaft zu schützen und zu stärken. Mehr
18.08.2016
Die philippinische Regierung im Friedensprozess mit der kommunistischen Linken - Vortrag und Diskussionsabend mit Joeven Reyes. Der neue philippinische Präsident Rodrigo Duterte geht gleich zu Beginn seiner Amtszeit seinem Wahlversprechen nach mit dem Lager der kommunistischen Linken (CPP-NPA-NDF) in Dialog zu treten. Erste Gespräche finden Ende August (20.-27.8.2016) in Oslo statt. Joeven Reyes ist schon seit Jahrzehnten Verfechterin des Friedensprozesses und ist außerdem Geschäftsführerin des Netzwerkes Sulong CARHRIHL (SCN). SCN ist einer der Begründer von breiteren Vereinigungen wie WEACT 1325 oder der Citizens Alliance for Just Peace. Mehr

Publikationen

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Zwischen Populismus und neuem Autoritarismus

Mehr

Ungleichheiten, Extraktivismus und soziale und zivilgesellschaftliche Bewegungen im ‚Windschatten des Wachstums’ standen auf dem Programm des 4. Asientages im April 2016 in Köln.

Mehr
von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Zum Umgang mit Geflüchteten in Südostasien.

Mehr
von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Ausdrucksformen geschlechtlicher Identität und sexueller Orientierung.

Mehr
von Nicola Jaeger , PowerShift e.V.

Powershift und die Rosa-Luxemburg-Stiftung haben mit Unterstützung der Stiftung Asienhaus und des Philippinenbüros eine Studie über den Einfluss der europäische Handelspolitik auf die Rohstoffausbeutung weltweit veröffentlicht.

Mehr

Newsletter

Halten Sie sich auf dem Laufenden und abonnieren Sie Newsletter Ihrer Wahl:

  Newsletter auswählen

E-Mail:

Vorname:

Nachname:

Code:

Bitte geben Sie hier den Code ein (bitte
Groß- und Kleinschreibung beachten)


Jetzt bestellen!

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Titelseite südostasien 3/2016