Aktuelles aus dem philippinenbüro

19.12.2016
mit dem heutigen Hörkino im Asienhaus, Blickwechseln zu den Philippinen, Indonesien und Myanmar, der Dokumentation der Fachtagung "Urbanisierungsprozesse und Partizipation in deutsch-chinesischen Partnerschaften", dem Call for Papers Zeitschrift südostasien 1/2017: Justiz, Rechtskultur und Rechtssicherheit u.v.m. Mehr
06.12.2016
Was ist eigentlich gerecht? Alles was Recht ist! Es ist eine immerwährende Debatte in den Rechts- und Kulturwissenschaften, welcher Quelle das Recht entspringt und welche kulturellen und gesellschaftlichen Voraussetzungen Rechtsysteme beeinflussen und die Rechtsanwendung (mit-) bestimmen. Ist es der Staat, der das Recht erschafft? Ist Recht nur das, was in den Gesetzbüchern steht? Oder ist Recht nicht vielmehr in der Kultur verwurzelt jenseits der Gesetzbücher? Wer ist überhaupt befugt, das Recht auszulegen und anzuwenden? Welchen Akteuren gelingt es das Recht zu umgehen und warum ist das so? Mehr
22.11.2016

Das Phänomen Duterte ist mehr als eine Person, es ist eine populistischeHaltung geworden, die jetzt schon tiefe Graben in der philippinischen Gesellschaft hinterlässt. Valenzuela (2016) fragt zurecht:"Wieso dieser herzloseund massive Kollateralschaden für unsere eigenen Leute? Warum brauchenwir Opferlämmer? Ist das Leben zu billig geworden für...Mehr

25.10.2016
Vom 1. Dezember 2016 bis zum 31. Januar 2017 läuft die Ausschreibung für das Anke-Reese-Stipendium, mit dem Praktika in asiatischen Nichtregierungsorganisationen gefördert werden. Das Stipendium ist mit 1.000 Euro dotiert. Mehr
19.10.2016
The current Philippine government shows political will to end fights with the Philippine leftist movement (CPP-NPA-NDFP) and to pursue lasting peace for the first time in decades. An interview with peace advocat Joeven Reyes, executive director of Sulong CARHRIHL. Mehr
10.10.2016
8/2016: Dossier Zivilgesellschaft in Bedrängnis/Blickwechsel: Papua-Neuguinea und der Bergbau/ Bildungspolitische Beiblätter des China-Programms/Call for Papers südostasien 4/2016 u.v.m. Mehr
05.10.2016
Am 29.09.2016 informierte die Stiftung Asienhaus (zu Thailand & Myanmar) und das Aktionsbündnis Menschenrechte - Philippinen, gemeinsam mit den anderen Mitgliedern des Bündnisses Internationaler Advocacynetzwerke Abgeordnete des Deutschen Bundestages über die zunehmende Einschränkung des Handlungsspielraums von Zivilgesellschaften weltweit. Mehr
24.09.2016
Es sind lediglich ein Teil Sauerstoff und zwei Teile Wasserstoff, aber das kleine Wassermolekül könnte zukünftige Konflikte dominieren. Etwa 70 Prozent der Erdoberfläche sind mit Wasser bedeckt, aber Kontrolle und Zugang zu Süßwasser ist ungleich verteilt. Gerade die ASEAN-Staaten mit ihrer Küstenlage bzw. -nähe bekommen die Bedeutung dieses 'blauen Goldes' mehr und mehr zu spüren. Mehr
29.08.2016
Weltsichten befragte Johannes Icking, Koordinator des Aktionsbündnisses Menschenrechte Philippinen (AMP), zu seiner Einschätzung der aktuellen Lage auf den Philippinen. Mehr
25.08.2016
Johannes Icking, Koordinator des Aktionsbündnisses Menschenrechte Philippinen (AMP), bezieht im Deutschlandfunk Stellung zur brutalen Drogenpolitik von Präsident Duterte. Rausgeschnitten wurden leider seine Forderungen: Deutschland und die EU sollen öffentlich klarmachen, dass die massiven Menschenrechtsverletzungen, die mit dem Kampf gegen die Kriminalität einher gehen, völlig inakzeptabel sind. Die Verhandlungen um ein Freihandelsabkommen mit den Philippinen müssen auf Eis gelegt werden, solange sich die neue Administration nicht verbindlich zur Einhaltung internationaler Menschenrechtsstandards bekennt! Mehr

Publikationen

von Aktionsbündnis Menschenrechte Philippinen

Der aktuelle Menschenrechtsbericht Philippinen dokumentiert Menschenrechtsverletzungen in den Philippinen und zeigt Schwierigkeiten auf, die bei der Umsetzung der Maßnahmen zum Schutz der bürgerlich-politischen, wie auch der wirtschaftliche, sozialen und kulturellen Rechte der Menschen in den Philippinen bestehen.

Mehr
von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Zu wenig, zu viel, und in den falschen Händen.

Mehr

The current Philippine government shows political will to end fights with the Philippine leftist movement (CPP-NPA-NDFP) and to pursue lasting peace for the first time in decades. An interview with peace advocat Joeven Reyes, executive director of Sulong CARHRIHL.

Mehr

Am 29.09.2016 informierte die Stiftung Asienhaus (zu Thailand & Myanmar) und das Aktionsbündnis Menschenrechte - Philippinen, gemeinsam mit den anderen Mitgliedern des Bündnisses Internationaler Advocacynetzwerke Abgeordnete des Deutschen Bundestages über die zunehmende Einschränkung des Handlungsspielraums von Zivilgesellschaften weltweit.

Mehr
von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Zwischen Populismus und neuem Autoritarismus

Mehr

Jetzt bestellen!

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Protest gegen Staudämme in Sarawak