Klicken Sie hier, wenn Sie diese Mail nicht oder nicht richtig lesen können
Ab- und Bestellen unten auf der Seite -  Klicken Sie hier, um diesen Rundbrief an einen Freund weiterzuleiten
Asienstiftung, Bullmannaue 11, 45327 Essen
ASIENHAUS-RUNDBRIEF 4/11, 26.4.2011

Ist Ihnen ist dieser Rundbrief etwas wert? Hier können Sie Ihre Wertschätzung durch eine Spende zum Ausdruck bringen!

Der Inhalt in Kürze


1) 9.6., Essen: Fit für's Asienhaus - Aktion nimmt Fahrt auf - Mitmachen
2) BRICS-Treffen in China/Wem gehört die Zukunft/Mehr Indien, weniger China
3) Kommentar: Fukushima als Bestandteil des Modernisierungsmodells 
4) China bietet Bulgarien Ausbau eines maroden AKW an
5) Widerstand gegen AKW in Indonesien erfolgreich - 
       Opfer bei Anti-AKW-Kämpfen in Indien

6) Philippinnen: "Ex-Diktator Marcos verdient kein Heldenbegräbnis"

1.) 9.6., Essen: Fit für's Asienhaus - Laufvorbereitung nimmt Fahrt auf - Mitmachen und Mitspenden - T-Shirt erwerben

Kontakt:  ute.koester@asienhaus.de, Aufruf zum Mitmachen, hier online-spenden
nach
oben

Der 9. Juni rückt näher. Und damit der Essener Firmenlauf, der abends um 19 Uhr durchgeführt wird. Die Asienhaus-Mannschaft macht sich zur Zeit fit. Jetzt sind es schon 10 Läufer, die mitmachen - weitere zwei Läufer kämpfen noch mit sich selbst. Unser Ziel ist eine Mannschaft von mindestens fünfzehn Läufern.

Also, wer noch Lust hat, bitte melden!

Die Zahl der Anfeurer und Mitfeirer ist noch bescheiden, auch hier werden  noch dringend Motivatoren gesucht. 

Weiterhin könnt Ihr uns motivieren indem Ihr unsere gelaufenen Kilometer finanziell unterstütz oder auch, indem Ihr ein Asienhaus-T-shirt (16,50 €) kauft! Das 

Unterstützungs-Formular und weitere Informationen findet ihr hier. 

2.) BRICS-Treffen in Hainan / Wem gehört die Zukunft / Asienpolitik: Mehr Indien, weniger China

nach
oben
  • Am 14. April fand in Sanya auf der Insel Hainan in China die dritte BRICS-Konferenz statt - dieses Mal nahm neben Brasilien, Rußland, Indien und China erstmals (S)üdafrika. Die Fünfer-Gruppe demonstrierte damit ihren Willen zur Zusammenarbeit, die sich in einer Reihe gemeinsamer aktueller politischer Positionen niederschlägt.
  • Im Handelsblatt vom 15. April schlug sich dieses Ereignis in kontroversen Stellungnahmnen von Frank Sieren und Josef Joffe, dem Herausgeber der Zeit, nieder. Während Joffe den BRICS-Ländern in absehbarer Zukunft keine Chance einräumt, dem Westen die Stirn zu bieten, gehört Sieren "den Aufsteigern die Zukunft".
  • Mit einem anderen Aspekt der europäischen Asienpolitik befasst sich der frühere NZZ-Redakteur Urs Schoettle. Seine Forderung: "Mehr Indien, weniger China. Deutschland braucht eine neue Asienpolitik". (zur Buchbesprechung, zur Bestellung bei Amazon - Preis 10 Euro).

3.) Kommentar: Fukushima als Bestandteil des Modernisierungsmodells - auch in Asien

von Sven Hansen, Asienredakteur der TAZ, Mitglied des Kuratoriums der Asienstiftung
nach
oben

Asiens aufstrebende Schwellenländer setzen auf eine Modernisierung mit Atomenergie. Die Atomkatastrophe in Fukushima führt zum Nachdenken, für eine Abkehr vom Atom fehlen aber bewährte Alternativen. Hier ist Deutschland gefragt. Ein Kommentar von Sven Hansen:

Hier geht es zum Volltext als pdf-Datei


4.) China bietet Bulgarien Ausbau eines maroden AKW an 

nach
oben

Im Rahmen der sich verstärkenden wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Bulgarien und China geht es nicht nur um Automobile, Straßenbau und Solarenergie.

Am 4. April meldete Radio, das im Rahmen der verstärkten Zusammenarbeit mit Bulgarien chinesische Unternehmen auch Interesse am Ausbau des Atomkraftwerks Koslodui sowie am Bau des Atommeilers Belene geäußert hätten. 

Damit würden chinesische Unternehmen ein Projekt übernehmen, aus dem sich der RWE nach langjährigen Hin und Her zurückgezogen hat (siehe die Berichte urgewald sowie einen WDR-Bericht von 2008)

5.) Widerstand gegen AKW in Indonesien erfolgreich - Opfer bei Anti-AKW-Kämpfen in Indien

nach
oben

In den Asienhaus-Rundbriefen 2/2011 und 3/2011 haben wir über den Stand der Atomenergie  in asiatischen Ländern wie über den Widerstand dagegen informiert. Diese Berichterstattung setzen wir hiermit fort, wobei im Zentrum der Widerstand von lokalen Bevölkerungsgruppen steht - während auf nationaler Ebene das Thema nur selten eine Rolle spielt.

Indonesien: Lokaler Widerstand verhindert AKW in  Muria, Jepara (Zentraljava)

Indien: Atomkraftgegner in Jaitapur erschossen

Zwei weitere Artikel werfen aus unterschiedlichen Perspektiven einen Blick auf die Gesamtsituation.


6.) Philippinen: Ex-Diktator Marcos verdient kein Heldenbegräbnis 
Kontakt: philippinenbuero@asienhaus.de

nach
oben

Am 18.4. hat sich das philipinnenbüro im Asienhaus an einer Petition beteilgt, deren Ziel die Verhinderung eines Heldenbegräbnisses für den ehemaligen Diktaur Marcos war. 

Die Initiative für diese Aktion ging von der philippinischen Organisation PAHRA (Philippine Alliance of Human Rights Advocates) aus. Sie richtet sich gegen den Vorschlag eines Abgeordneten des Repräsentantenhauses, der ein Heldenbegräbnis für den ehemaligen Präsidenten und Diktator Ferdinand E. Marcos einfordert. 

Das philippinenbüro hat den Aufruf unterstützt, dass Ferdinand E. Marcos niemals ein "Held" sein kann und ein Heldenbegräbnis ein Schlag gegen die Opfer der vielen Menschenrechtsverletzungen in seiner Amtszeit wäre (Task Force Detainees of the Philippines hat über 20.000 Menschenrechtsverletzungsfälle recherchiert, die in der Marcos-Zeit passiert sind). (Die Petition zur Information

Petition:
Lasst Ai Weiwei frei!
zum Text und zur Unterschrift Bild anklicken

Lasst Ai Weiwei frei!








Neuer Asienhaus-Flyer erhältlich!
Hier zum Download klicken!
Hier gedruckte Exemplare bestellen!


Twitter

Linkempfehlung:  
Filme zu Arbeitskämpfen u.a. in China, Indien, Malaysia
Labournet.tv



regelmäßig über China informiert werden?
www.eu-china.net

Unterstützen Sie die Arbeit des Asienhauses
BLZ 37020500
Kto.-Nr. 8204100
IBAN: DE 27 3702 0500 0008 2041 00
BIC/SWIFT: BFSWDE33XXX

Mehr aus dem Asienhaus

Asienhaus-Newsletter auf
Asienstiftung
Koreaverband
philippinenbüro eV
Südostasien-Infostelle
Anke-Reese-Stipendium

Archiv/Bestellen

Im Archiv finden Sie die bisher erschienenen Ausgaben des Asienhaus-Rundbriefes und Bestellmöglichkeiten.





Asienstiftung/Asienhaus
Bullmannaue 11
45327 Essen
www.asienstiftung.de
0201-8303838


Hier können Sie den Rundbrief abbestellen! - Und hier können Sie ihn bestellen!
Dieser Rundbrief wurde an folgende e-mail-Adresse geschickt:
Presserechtlich verantwortlich: Klaus Fritsche, Asienstiftung, Bullmannaue 11, D-45327 Essen