Aktuelles aus der Südostasien-Informationsstelle

14.04.2016
Ab dem 7. September findet in den Räumen der Stiftung Asienhaus in Köln ein 10-teiliger Indonesischsprachkurs von Annegret Nitzling statt. Er richtet sich an Interessierte ohne Vorkenntnisse. Veranstalter sind die Deutsch-Indonesische Gesellschaft Köln, die Südostasien Informationsstelle und die Stiftung Asienhaus. Mehr
24.03.2016
Witze wie die, dass Wahlen verboten wären, wenn sie etwas ändern könnten beziehungsweise Beteuerungen, dass man nicht bereit sei, seine Stimme abzugeben,sind in kritischen Kreisen weit verbreitet. Begriffe wie "cacique democracy," , die Charakterisierung von Parteien als reinen Wahlplattformen oder allgemeiner der Ansatz von Colin Crouch, der von "Postdemokratie" spricht, zeugen von einem tiefen Misstrauen gegenüber der real existierenden Demokratie im allgemeinen und von Zweifeln, ob Staaten in Südostasien mehr sind als bloße "formelle Demokratien." Mehr
01.03.2016
Das biennale Asia-Europe People's Forum (AEPF) geht in diesem Jahr in die 11. Runde. Das AEPF wird vom 4. bis 6. Juli in Ulaanbaatar, Mongolei, stattfinden. Mehr
19.01.2016
Im Rahmen eines Wochenendseminars möchten wir die zahlreichen sozialen, ökonomischen und ökologischen Auswirkungen des philippinischen Wirtschaftsbooms näher beleuchten. Dabei wollen wir beide Seiten in den Blick nehmen: Die sich (vermeintlich) auf der Sonnenseite befindlichen Eliten und neuen Mittelschichten haben ihren Platz sowie die in den Schatten Gestellten. Mehr
13.12.2015
Die aktuelle Ausgabe der "Graswurzelrevolution" enthält auch ein Interview mit Anett Keller, Journalistin und Vorstandsmitglied der Südostasien Informationsstelle, zu den Massenmorden in Indonesien vor 50 Jahren. Mehr
12.12.2015
Der aktuelle Rundbrief "Resultate" der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW enthält auch eine Rezension zur Ausgabe 3-2015 der Südostasien. Mehr
07.12.2015
Das "Handbuch Indonesien", herausgegeben von ausgewiesenen Südostasien-Wissenschaftlern, greift verschiedene Themen aus Kultur, Politik, Gesellschaft, Literatur und Wirtschaft Indonesiens ebenso wie aus der Geschichte der deutsch-indonesischen Beziehung auf. Mehr
23.11.2015
Mit einem selbstveranstalteten Tribunal zu den antikommunistischen Massakern in Indonesien vor 50 Jahren wollen Überlebende und Aktivisten die Regierung in Jakarta zur Aufarbeitung der Verbrechen drängen. Ein Beitrag von Anett Keller in Junge Welt. Mehr
18.11.2015
Am 12.11.2015 informierte die Stiftung Asienhaus und das Aktionsbündnis Menschenrechte - Philippinen gemeinsam mit den anderen Mitgliedern des Bündnisses Internationaler Advocacynetzwerke Abgeordnete des Deutschen Bundestages über Herausforderungen bei der Aufarbeitung von Menschenrechtsverbrechen in der Folge von Gewaltkonflikten und Diktaturen. Dazu wurden Länderbeispiele aus Asien, Afrika und Lateinamerika eingebracht. Mehr
18.11.2015
In dem Bewusstsein "die Vergangenheit anschauen, die Zukunft gestalten" diskutierten im Bonner Migrapolis Haus am 24. und 25. Oktober 2015 Überlebende, Zeitzeugen, Juristen und Journalisten mit den rund 60 Teilnehmenden über die Ereignisse von 1965 in Indonesien und ihre Auswirkungen bis heute. Mehr

Publikationen

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Zu wenig, zu viel, und in den falschen Händen.

Mehr
von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Zwischen Populismus und neuem Autoritarismus

Mehr

Ungleichheiten, Extraktivismus und soziale und zivilgesellschaftliche Bewegungen im ‚Windschatten des Wachstums’ standen auf dem Programm des 4. Asientages im April 2016 in Köln.

Mehr
von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Zum Umgang mit Geflüchteten in Südostasien.

Mehr
von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Ausdrucksformen geschlechtlicher Identität und sexueller Orientierung.

Mehr