Termin

12.11.2013

Osttimor: Passabe - Die Wunden heilen (Filmreihe "Asiens Wunden")

19:00
- 21:00 Uhr

In Passabe, einem entlegenen Dorf in Osttimor tritt ein Mann vor die nationale Wahrheitskommission und gesteht seine Taten. In dem Dorf haben pro-indonesische Milizen 1999 an Zivilisten ein Massaker verübt. Durch die Politik der verbrannten Erde wollten die Milizen verhindern, dass die Befürworter der Unabhängigkeit Osttimors von Indonesien bei dem Referendum die Mehrheit erhielten.

Noch immer ist unklar, wer für die vielen Morde verantwortlich war und sich daran beteiligt hat. Mehr als fünf Jahre danach beschließt ein Mann, über seine Rolle bei dem Massaker zu sprechen. Der Pakt des Schweigens ist gebrochen und die Seele einer ganzen Gemeinschaft tritt offen zu Tage. Die Dokumentation handelt von Vergebung und Erlösung und erforscht die Dynamik, die Menschen dazu bringt, nach einem Krieg wieder an das Leben zu glauben.

Dokumentation, SGP,GB 2005 Regie: James Leong, Lynn Lee, ARTE 2007, 55 Min, deutsch

Mit Dr. Monika Schlicher und Maria Tschanz, DOTG

Die Filmreihe wird durchgeführt von der Stiftung Asienhaus in Kooperation mit dem Allerweltshaus, der Deutsch-Indonesischen Gesellschaft, der Deutschen Osttimor Gesellschaft und der Südostasien Informationsstelle.

Veranstalter: Stiftung Asienhaus mit Kooperationspartnern

Veranstaltungsort: Stiftung Asienhaus, Hohenzollernring 52, 50672 Köln

Details & Anfahrt: Stiftung Asienhaus

Jetzt bestellen!

Jetzt bestellen!

Jetzt bestellen!

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Brennende Wälder in Sabangau, Indonesien.

Jetzt bestellen!

Jetzt bestellen!

Jetzt bestellen!

von Bastian Bretthauer, Susanne Lenz und Jutta Werdes für die Stiftung Asienhaus