Eintrag

19.05.2015

Was bleibt vom Sozialismus in Vietnam?

19:30
- 21:00 Uhr

Diskussion mit Nadja Charaby, ehemalige Leiterin des RLS-Büros in Hanoi, und Stefan Kühner, stv. Vorsitzender der Freundschaftsgesellschaft Vietnam

Ho Chi Minh, der am 19. Mai 125 Jahre alt würde, liegt in einem großen Mausoleum in Hanoi und sein Porträt hängt in allen Büros. Aber was ist heute das Ergebnis des Befreiungskampfs gegen den US-Imperialismus, für den sich viele hierzulande engagiert haben und der immer noch unser Bild von Vietnam prägt?

Vietnam- das ist für viele von uns das Land, das als mutiger David den Goliath des US-Imperialismus besiegt hat. Doch heute steht es in der ersten Reihe der südostasiatischen Länder, die ein Freihandelsabkommen mit den USA abschließen wollen. Die Regierung holt ausländische Investoren ins Land, doch die Arbeitsbedingungen in deren Firmen provozieren immer wieder Streiks.

Wir diskutieren mit Nadja Charaby, ehemalige Leiterin des RLS-Büros in Hanoi, Vietnam und Stefan Kühner, stv. Vorsitzender der Freundschaftsgesellschaft Vietnam

Veranstaltungsort: Alte Feuerwache Köln, Melchiorstr. 3, 50670 Köln

Details & Anfahrt: Alte Feuerwache Köln

Newsletter

Halten Sie sich auf dem Laufenden und abonnieren Sie Newsletter Ihrer Wahl:

  Newsletter auswählen

E-Mail:

Vorname:

Nachname:

Code:

Bitte geben Sie hier den Code ein (bitte
Groß- und Kleinschreibung beachten)


Jetzt bestellen!

Jetzt bestellen!

Jetzt bestellen!

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Protest gegen Staudämme in Sarawak