Eintrag

04.12.2015

AK Asien: Arbeitskämpfe entlang transnationaler Wertschöpfungsketten

13:00
- 17:30 Uhr

Arbeitskämpfe entlang transnationaler Wertschöpfungsketten gehören zum Alltag in den neuen Wachstumsökonomien Asiens. Neben konventionellen gewerkschaftlichen Ansätzen in einzelnen Betrieben und Sektoren haben sich lokal, regional und transnational Kampagnen und Bündnisse von Gewerkschaften, Nicht-Regierungsorganisationen und Basisinitiativen entwickelt. Zunehmend organisieren sich auch Migrant_innen und Arbeiter_innen in informellen Bereichen und dehnen ihre Aktivitäten thematisch, räumlich und personell zu ‘community unionism’ oder ‘social movement unionism’ aus. Gerade unter dem Druck eines wachsenden Autoritarismus in Asien stellt sich die Frage nach Solidarisierung jedoch neu. Welche Debatten werden zu der neuen Qualität der Organisierung und Arbeitskämpfe in Asien geführt? Wie lässt sich von Europa aus Solidarität praktizieren?

Diesen und anderen Fragen wird der nächste Arbeitskreis Asien am 4.12.2015 nachgehen. Nach einem Impulsreferat und kurzen Fallstudien wird in der zweiten Nachmittagshälfte (15.00 bis 17.15 Uhr) Raum für Diskussion und Erfahrungsaustausch sein.

Die Fachtagung wird durch die Stiftung Asienhaus und die Rosa-Luxemburg-Stiftung organisiert.

Aufgrund begrenzter Teilnehmer_innenzahl bitten wir um Anmeldung bei Uwe Hoering (Uwe.Hoering(at)asienhaus.de) oder Jakob Littmann (Littmann(at)rosalux.de).

 

Programm: 12.30 Ankunft/Registrierung

13.00 Begrüßung durch RLS und Stiftung Asienhaus

13.15 Michael Fütterer (TIE), Impulsreferat zu Arbeitskämpfen entlang transnationaler Wertschöpfungsketten, Organisierung und praktizierter Solidarität

13.45 – 14.30 Inputs Fallstudien:
* Jörg Nowak, Indien – Arbeitskämpfe und Anti-Korruptionsbewegung
* Tandiwe Gross, "Organisierung der Unsichtbaren". Strategien von Heimarbeiterinnen und Sweatshop-Beschäftigten in Mumbai"
* Oliver Pye, Transnationale Organisierung im Palmölsektor

14.30 – 15.00 Kaffeepause

15.00 – 17.15 Diskussion

17.15 Schlusswort und Perspektiven der Veranstalter

17.30 Ende

Moderation: Marlies Linke (RLS), Uwe Hoering (Stiftung Asienhaus)

Anschließend: Möglichkeiten zu weiteren Gesprächen im Bistro der Alten Feuerwache

Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung & Stiftung Asienhaus

Veranstaltungsort: Alte Feuerwache Köln, Melchiorstr. 3, 50670 Köln

Details & Anfahrt: Alte Feuerwache Köln

Newsletter

Halten Sie sich auf dem Laufenden und abonnieren Sie Newsletter Ihrer Wahl:

  Newsletter auswählen

E-Mail:

Vorname:

Nachname:

Code:

Bitte geben Sie hier den Code ein (bitte
Groß- und Kleinschreibung beachten)


Jetzt bestellen!

Jetzt bestellen!

Jetzt bestellen!

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Titelseite südostasien 1/2016