Aktuelles aus dem Asienhaus

07.04.2014
Die erste Ausgabe der südostasien im Jahre 2014 beschäftigt sich mit dem Thema Medien- und Meinungsfreiheit in Südostasien und erscheint begleitend zur aktuellen Veranstaltungsreihe mit Ausstellung der Südostasien Informationsstelle. Im Philippinenteil der Zeitschrift wird außerdem in mehreren Artikeln auf Taifun Haiyan und seine Folgen eingegangen. Mehr
27.03.2014
Vor etwa 1000 geladenen Gästen aus dem In- und Ausland soll am heutigen Donnerstag im Präsidentenpalast von Manila zeremoniell der Friedensvertrag zwischen der Regierung der Philippinen und der bedeutendsten muslimischen Rebellenorganisation, der Moro Islamischen Befreiungsfront (MILF), unterzeichnet werden. Beitrag von Rainer Werning in der Jungen Welt. Mehr
21.03.2014
Stiftung Asienhaus und das philippinenbüro unterstützen die Erklärung der Initiative Zivile Uni Bonn gegen die Einrichtung eines "Henry Kissinger-Lehrstuhls für Internationale Beziehungen und Völkerrechtsordnung" Mehr
20.03.2014
Ende März wird der chinesische Staatspräsident auf seiner ersten Europareise auch nach Deutschland kommen. Seit Machtantritt des neuen Staatspräsidenten werden die Handlungsspielräume für die Zivilgesellschaft empfindlich beschnitten. Die Stiftung Asienhaus sieht bei dem Besuch deshalb Handlungsbedarf für die Bundesregierung: sie sollte deutlich auf Missstände wie die Inhaftierung von Bürgerrechtlern, verschärfte Zensur und die Einschränkung von Bürgerrechten hinweisen. Mehr
13.03.2014
Die Hintergrundinformationen beschäftigen sich mit der Rohstoffgesetzgebung aus Indonesien und der kritischen Auseinandersetzung mit chinesischen Investitionen in Burma. Bosman Batubara diskutiert die Geschichte und langsame Verwässerung dieses „Mining Law 4/2009“, das einmal einen vielversprechenden Schritt in Richtung der Souveränität Indonesiens darstellte. Ying Hongwei hinterfragt kritisch die offiziellen chinesischen Argumente für die Öl- und Gaspipelines in Burma. Mehr
11.03.2014
"Mein Wunsch ist es, alltägliche gesellschaftliche Realitäten persönlich mitzuerleben, mich mit den Menschen vor Ort auszutauschen, gemeinsam mit Ihnen etwas zu erreichen und Veränderungsprozesse in Gang zu setzen.“ Larissa Ranft absolviert ihr Praktikum bei der Frauenrechtsorganisation „Rifka Annisa“ in Yogyakarta, Java. Mehr
10.03.2014
Myanmar ist nach Aussetzung der Sanktionen für Unternehmen aus Europa und den USA sehr attraktiv geworden. Das rohstoffreiche Land lockt die Investoren mit äußerst günstigen Investitionsbedingungen. Die Arbeitsgruppe Burma möchte mit ihrer ersten Publikation einen Beitrag zur Diskussion der Rolle der deutschen und europäischen Wirtschaftspolitik gegenüber Myanmar leisten. Mehr
20.02.2014
Wiedereinmal stehen sich Gelbhemden und Rothemden in Thailand gegenüber - zwei unversöhnliche politische Lager, deren Proteste Thailand seit 2006 immer wieder an den Rand eines Bürgerkriegs brachten. Bericht von Wolfram Schaffar, Mitglied im Kuratorium der Stiftung Asienhaus, für ak - analyse & kritik - zeitung für linke Debatte und Praxis. Mehr
20.02.2014
Die thailändische Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra hatte für den 2. Februar Neuwahlen angesetzt, um den Massenproteste gegen ihre Regierung zu begegnen. Doch die Demokratische Partei (DP), die größte Oppositionspartei, boykottierte die Wahlen. Beitrag von Oliver Pye, Mitglied im Kuratorium der Stiftung Asienhaus, für die Wochenzeitung Jungle World. Mehr
19.02.2014
Fast 40 Jahre nach dem Terror-Regime der Roten Khmer, dem in Kambodscha fast zwei Millionen Menschen zum Opfer fielen, werden Einzelheiten über das Schicksal der Frauen in dieser Schreckenszeit bekannt. Mehr

Jetzt bestellen!

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Collage