Aktuelles aus dem Asienhaus

02.09.2013
Der diesjährige Tag der Verschwundenen stand im Zeichen der Mobilisierung öffentlicher Aufmerksamkeit für das Schicksal von Sombath Somphone. Auch Shui-Meng, Sombaths Frau, veröffentlichte einen offenen Brief. Weitere Stellungnahmen und den Bericht der Parlamentarierdelegation finden Sie unter Mehr. Mehr
31.08.2013
Seit heute ist die Webseite des Projektes "EU-China NGO-Twinning" der Stiftung Asienhaus online. Das Angebot informiert über die am Austausch teilnehmenden Organisationen und Möglichkeiten der Teilnahme an diesem Austausch-Programm. Mehr
28.08.2013
Mit dem auch in Europa brennender werdenden Themen wird sich die Ausgabe 1/2014 der Zeitschrift Südostasien beschäftigen. Sie wird damit das Thema der in diesem September beginnenden Wanderausstellung "Den Mutigen eine Stimme geben" vertiefen. Die Redaktion ruft zur Einreichung von Artikeln auf. Mehr
23.08.2013
Vom 25.-27. August wird sich eine dritte Delegation von Parlamentariern in Laos um Aufklärung über das Schicksal des seit dem 15. Dezember 2012 verschwundenen Sombath Somphone bemühen. Sombath ist ein weit anerkannter Aktivist für Erziehung und nachhaltige Entwicklung in Laos. Eine Videoaufzeichnung zeigt, dass er in einer Verkehrskontrolle von der Polizei angehalten worden und von 2-3 nicht identifizierten Personen weggeführt worden ist. Seitdem fehlt jede Spur von Sombath. Mehr
12.08.2013
„Ich möchte, dass jeder weiß, welches Schicksal wir als „Trostfrauen“ erleiden mussten. Diese schrecklichen Erlebnisse tragen wir bis heute in uns. Die Geschichte des „Trostfrauen-Systems“ darf sich nicht wiederholen“, so die 86-Jährige. LEE Ok-Seon gehört zu den ca. 200.000 ehemaligen sogenannten „Trostfrauen“, die während des Asien-Pazifik-Krieges (1937-45) vom japanischen Militär verschleppt und zur Sexsklaverei gezwungen wurden. Mehr
09.08.2013
Lange Jahre stellte die Europäische Kommission eine wichtige Ressource für die Finanzierung der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit auch kleinerer und mittlerer Nichtregierungsorganisationen dar. Durch neue Regeln werden kleinere Organisationen faktisch nicht mehr in der Lage sein, Anträge zu stellen. Die Budgetlinie "Development Education and Awareness Raising" sieht jetzt eine Mindestantragssumme von 3 Mio. Euro vor. Zudem müssen die beantragten Projekte in mindestens 10 Ländern durchgeführt werden. Mehr
18.07.2013
Endlich ist es geschafft - die neue Homepage des Asienhauses ist online. Aktuelles Design und neue Software schaffen neue Möglichkeiten der Informationsverbreitung. Mit dem neuen Webauftritt präsentiert sich auch ein verändertes Asienhaus, wie es in der Umbenennung der Asienstiftung in „Stiftung Asienhaus“ zum Ausdruck kommt. Mehr
10.07.2013
Im Rahmen des "EU-China NGO-Twinning" Programms wurden die jeweils fünf chinesischen und europäischen Organisationen ausgewählt, die im Herbst 2013 Mitarbeitende austauschen. Mehr
06.07.2013
Nach der Neuorganisation der Asienhaus-Strukturen und der Umbenennung in Stiftung Asienhaus suchen wir jetzt für die Weiterentwicklung unseres Projekts eine Nachfolgerin/einen Nachfolger für den aus Altersgründen ausscheidenden Geschäftsführer. Mehr
22.06.2013
"Gier nach Rohstoffen. Wo Menschenrechte begraben werden." Unter diesen Titel befasst sich die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift "suedostasien". Diese Ausgabe richtet den Blick auf die lokalen Widerstände und stellt Alternativen vorstellen, um die vor Ort gekämpft wird. Mehr

Termine

28.09.2017 | Köln

Jetzt bestellen!

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Anhörung vor dem Internationalen Volkstribunal in Den Haag