Aktuelles aus dem Asienhaus

Im November 2021 unterstützte die AG Ressourcen der Stiftung Asienhaus den Deutschlandbesuch des Umweltaktivisten Pius Ginting. Der Geschäftsführer der indonesischen Nichtregierungsorganisation AEER (Action for Ecology and People Emancipation) nahm dabei mehrere Termine wahr und diskutierte in einer Veranstaltung über Herausforderungen in der Klimakrise. Mehr
Zum dritten Mal wird im Januar 2022 die Lage der Menschenrechte in Timor-Leste im Rahmen der UPR durch den UN-Menschenrechtsrat bewertet. Die Zivilgesellschaft in Timor-Leste zeigt großes Engagement bei der Verbesserung der Menschenrechtslage und hat zahlreiche Einreichungen vorgenommen. Mehr
Für unsere Informations-, Öffentlichkeits- und Advocacyarbeit suchen wir zum 1. April 2022 eine/n Referent:in in Teilzeit, 50 %; eine Aufstockung um weitere 20 % auf insgesamt 70 % ist wahrscheinlich. Eine Teilung der Stelle ist möglich und verhandelbar. Mehr
Srilatha Batliwala berichtet im Gespräch mit Christa Wichterich über ihr Verständnis von Feminismus, das Besondere an südasiatischen Feminismen, warum sie den Begriff Gender selten benutzt, und davon, dass jungen Feminist:innen jenseits von Empowerment eine Veränderung gesellschaftlicher Strukturen zum Ziel haben. Mehr
Kalpana Sharma ist eine der bekanntesten unabhängigen Journalistinnen in Indien. Gewalt gegen Frauen in den unterschiedlichsten Formen war ein Schwerpunkt ihrer Berichterstattung in den Medien und das Thema ihres Buches „The Silence and the Storm“. Mehr
Das philippinenbüro e.V. im Asienhaus (Hohenzollernring 52, 50672 Köln) und das Aktionsbündnis Menschenrechte – Philippinen, suchen zum 01. März 2022 eine:n neue:n Projektkoordinator:in. Mehr
Viermal im Jahr präsentieren wir in unserem Online-Magazin südostasien vielfältige Stimmen und Perspektiven aus und über Südostasien. Der Zugang zur südostasien ist kostenlos, aber er ist nicht kostenfrei. Wir brauchen Ihre/Eure Unterstützung. Jede Spende hilft! Mehr
Eine neue Verordnung zur Einrichtung des National Internet Gateway (NIG) könnte die digitale Landschaft Kambodschas grundlegend verändern. In einem immer kleiner werdenden digitalen zivilen Raum, erlangt die kambodschanische Regierung mit einem zentralen Knotenpunkt der Netzwerkinfrastruktur eine weitreichende Kontrolle über das Internet im Land und könnte damit Menschenrechte beschneiden. Mehr
The Sub-Decree on the Establishment of the National Internet Gateway has the potential to reshape the digital landscape in Cambodia. In an ever-dwindling digital civic space, the passage of the Sub-Decree could be described as an attempt by the Cambodian government to establish its control and dominance over the internet to curtail fundamental human rights. Mehr
Beim Abbau von Sand kommt es zu Konflikten, in Indonesien jüngst in Südsulawesi. Dort möchte die Provinzregierung in Makassar einen neuen Hafen bauen und braucht dafür Sand zur Landgewinnung. Das ist aber nur einer von vielen Fällen im indonesischen Archipel. Mehr

Termine

15.02.2022 | Online Event

Corona in Asien: Zivilgesellschaftliche Länderperspektiven

Jetzt bestellen & lesen!

Broschüre: Monolog oder Dialog? von Stiftung Asienhaus & philippinenbüro e.V. (Hg.), Köln 2021

Unser gemeinsames Online-Magazin mit Artikeln der aktuellen Ausgabe "Vielschichtige Unterdrückung: Rassismus und staatliche Gewalt in Südostasien"

Themen der Zivilgesellschaft in Asien

Das TZA-Portal ist ein Online-Nachschlagewerk zu Themen der Zivilgesellschaft in Asien des philippinenbüros und der Stiftung Asienhaus