17.07.2017

Bericht vom 5. Asientag

Der G20-Gipfel in Hamburg werde nicht zu einer gerechteren Ausgestaltung der Globalisierung führen, waren sich die Experten einig. Schwerpunktthema des 5. Asientages, der am 29. April 2017 stattfand, waren die umkämpften Handlungsspielräume für Zivilgesellschaft und soziale Bewegungen in Asien.

Mit massiven Investitionen und umfassenden Handels- und Investitionsabkommen, die die Dominanz global operierender Konzerne verstärken, und politisch autoritären oder gar repressiven Regimen hält die politische Entwicklung hin zu mehr demokratischen und rechtsstaatlichen Standards nicht Schritt – im Gegenteil: der Druck auf UmweltschützerInnen, MenschenrechtsverteidigerInnen, Gewerkschaften und soziale Bewegungen nimmt zu, Rechte von Minderheiten oder Opposition werden eingeschränkt.

Weiterlesen