06.03.2018

Filmvorführung am 20. März 2018: THE CRESCENT MOON

In Kooperation mit dem Allerweltskino und der DIG zeigt das Asienhaus den Nachzügler der Filmreihe "Young Indonesian Cinema" im OFF-Broadway Kino in Köln. Ismail Basbeth zeichnet mit seinem poetischen Roadmovie "The Crescent Moon" eine Metapher für das Verhältnis von Tradition und Moderne im zeit­genössischen Islam Indonesiens.

The Crescent Moon (Mencari Hilal)

Indonesien, 2015, Regie: Ismail Basbeth, 94 Minuten, Indonesisch mit englischem Untertitel

Der konservative und gläubige Muslim Mahmud ärgert sich über den liberalen Lebensstil seines Sohnes Heli. Der weltoffene und gebildete junge Mann interessiert sich mehr für sein Tablet als für die Werte seines Vaters. Als Mahmud im hohen Alter noch ein­mal beschließt, sich auf eine religiöse Reise zu begeben, ist Heli plötzlich gezwungen, ihn zu begleiten. Unterwegs ergeben sich unvorhergesehene Hindernisse, die die beiden dazu bringen, sich mit ihren unüberbrückbaren Differenzen auseinanderzusetzen. Es scheint, als könnten sie ihr seit Jahren angespanntes Verhältnis endlich etwas lockern und doch noch ein Verständnis füreinander entwickeln.

Einführung und Gespräch mit: Dr. Ulrich Dornberg, Misereor

Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung.

 

Die Filmreihe:

THE CRESCENT MOON ist einer von vier Spielfilmen aus Indonesien, die im Rahmen der Filmreihe Südostasien auf der Leinwand – Young Indonesian Cinema in Köln gezeigt werden. Mit der Vorstellung am 20.03.2018 holen wir die Veranstaltung nach, die im November 2017 aus organisatorischen Gründen leider ausfallen musste.

Ein spannender Politthriller, eine schrille Action-Komödie und zwei Roadmovies zeigen Indonesien aus einer ungewohnten Perspektive. Gemeinsam ist ihnen das Anliegen der jungen Filmschaffenden, auch politische Themen zu behandeln. Mit dem Schwerpunkt Young Indonesian Cinema stellen die Deutsch-Indonesische Gesellschaft und die Stiftung Asienhaus Filme in den Vordergrund, die mit poetischer Bildsprache, umwerfenden Landschaftsaufnahmen und wachsendem politischen Bewusstsein nicht mehr nur heimische Kinosäle, sondern zunehmend auch ein internationales Festivalpublikum erobern.

In Kooperation mit dem Allerweltskino laufen die Filme im OFF-Broadway Kino Köln.