10.05.2017

Impressionen vom 5. Asientag

Beim 5. Asientag am 29. April 2017 in der Alten Feuwache in Köln diskutierten rund 150 Teilnehmer*innen über soziale, politische und ökologische Entwicklungen in Asien.

5. Asientag am 29. April 2017 in Köln

Asiens Zivilgesellschaft stellt sich neuen Herausforderungen. Handlungsspielräume sind hart umkämpft. Das Recht auf Meinungsfreiheit, auf Nahrung oder sogar auf das Recht auf Leben ist für viele Menschen in Asien nicht selbstverständlich. Während Asien seine Wirtschaft vorangetrieben und sich zunehmend für globale Märkte öffnet, hält die politische Entwicklung hin zu mehr demokratischen und rechtsstaatlichen Standards nicht Schritt. So spreizt sich die Schere der sozialen Ungleichheit trotz des anhaltenden Wirtschaftsbooms in der Region extrem weit auseinander.

Viele lokale Gemeinschaften sehen sich ihrer Lebensgrundlage bedroht. Doch der Widerstand wächst: zivilgesellschaftliche Initiativen und soziale Bewegungen setzen sich entgegen staatliche Repressionsmaßnahmen für mehr Gerechtigkeit in ihren Ländern ein.

Hier geht es zum Programmflyer

 

Einige Impressionen des Asientags: Fotos ©Stefanie Aznan