Klicken Sie hier, wenn Sie diese Mail nicht oder nicht richtig lesen können

Stiftung Asienhaus Asienhaus-Rundbrief
Asienhaus Rundbrief
Der Inhalt in Kürze Nr. 7/2016
  1. Rückblick auf das 11. Asia-Europe People's Forum
  2. Verfassungsreferendum in Thailand
  3. Konflikte um Rohstoffe in Asien: Deutsche Version von "ArbeiterInnen in der Palmöl Industrie" erschienen
  4. Neues Positionspapier: Für eine demokratische und global gerechte Rohstoffpolitik!
  5. Twinner Broschüre 2015: Social and Environmental Justice – Climate Change & Low Carbon Development
  6. Aktionsbündnis Menschenrechte-Philippinen über die brutale Drogenpolitik Dutertes im Deutschlandfunk
  7. Veranstaltungshinweise

1.) Rückblick auf das 11. Asia-Europe People's Forum 
Die Stiftung Asienhaus beteiligte sich als europäischer Focal Point bei der Organisation des 11. Asia-Europe People's Forum (AEPF) vom 4. bis 6. Juli im Staatspalast Ulaanbaatars. Wir blicken zurück auf ein erfolgreiches Forum, das von reichhaltigen Debatten und neuen Ideen profitieren konnte. Das Themenspektrum umfasste unter anderem Ressourcennutzung, Ernährungssicherung, Handel und Investitionen, Klimawandel und erneuerbare Energien, militärische Konflikte, soziale Sicherheit, sowie demokratische Teilhabe. Die Diskussionen in den zahlreichen Veranstaltungen flossen in der gemeinsamen Abschlusserklärung und einem Aktionsprogramm zusammen, die dann beim ASEM-Treffen hochrangiger Regierungsvertreter*innen am 15. Juli übergeben wurden.
Zum Bericht vom 11. AEPF
Zur Bildergalerie
2.) Verfassungsreferendum in Thailand
Am 7. August stimmten 61,35% der thailändischen Wähler*innen für den umstrittenen Verfassungsentwurf der Militärregierung. Dieser zielt allein darauf, die Macht der Militärs zu zementieren. Die freie Journalistin und ehemalige Südostasien- Korrespondentin Nicola Glass geht in der neuesten Blickwechselausgabe dem Ausgang des Verfassungsreferendums auf den Grund und sieht ein gespaltenes Thailand als eine Konsequenz der Entscheidung.
Zum Blickwechsel: Per Volksabstimmung zur Langzeit-Diktatur
Im Rahmen der von der Stiftung Asienhaus mitorganisierten Konferenz "Das Militär und das Verfassungsreferendum" am 18. Juni in Bonn sprach der thailändische Aktivist Jaran Ditapichai über Herausforderungen und Perspektiven der Demokratie in Thailand. Im Interview mit Neues Deutschland kritisiert er die hegemoniale Stellung des Militärs, das sich durch ein Verfassungsreferendum zusätzlich Legitimität verschaffen will, sowie die schwierige Lage für Kritiker*innen, die sich hierzu äußern.
Zum Interview
Die Asienhaus-Hochschulgruppe der Universität Bonn setzt sich auf ihrem Blog ebenfalls mit der Krise der Demokratie in Thailand auseinander.
Thailand: Sandwiches für die Demokratie
3.) Konflikte um Rohstoffe in Asien: Deutsche Version von "ArbeiterInnen in der Palmöl Industrie" erschienen
In den letzten Jahren ist Palmöl in Deutschland zu einer politisch höchst brisanten Ware geworden. Viele NGOs und zivilgesellschaftliche Gruppierungen haben die Auswirkungen der expandierenden Palmölindustrie auf die verbleibenden Regenwälder Südostasiens kritisiert. Dieser Artikel diskutiert einen zentralen Punkt des globalisierten Agrargeschäftes: die Arbeitsbedingungen und das Potenzial.
Weiterlesen
4.) Neues Positionspapier: Für eine demokratische und global gerechte Rohstoffpolitik!
Die Bundesrepublik ist abhängig vom Import von metallischen, mineralischen und fossilen Rohstoffen. Der Abbau dieser Rohstoffe findet häufig auf Kosten der Umwelt und unter Verletzung von Menschenrechten statt. Aufgrund der globalen Herausforderungen braucht es eine andere, eine demokratische und global gerechte Rohstoffpolitik. Diese muss die Ziele haben, Rohstoffverbrauch zu senken, Menschenrechte effektiv zu schützen und die Zivilgesellschaft zu schützen und zu stärken. Das fordert das Positionspapier des AK Rohstoffe, in dem die Stiftung Asienhaus und das Philippinenbüro als Mitglieder beteiligt sind.
Weiterlesen
5.) Twinner Broschüre 2015: Social and Environmental Justice – Climate Change & Low Carbon Development
Der Bericht zur dritten NGO-Twinning-Runde des China-Programms der Stiftung Asienhaus ist veröffentlicht. Unter dem Titel „Twinning: partnerships between European and Chinese NGOs –Social and Environmental Justice – Climate Change & Low Carbon Development” werden die Ergebnisse, Synergien und lessons learned der dritten Runde des EU-China NGO Twinning Projekts dokumentiert. Die Broschüre präsentiert darüber hinaus die Hintergründe und Zukunftssperspektiven des chinesisch-europäischen zivilgesellschaftlichen Austauschs und der Zusammenarbeit.
Weiterlesen
6.) Aktionsbündnis Menschenrechte-Philippinen über die brutale Drogenpolitik Dutertes im Deutschlandfunk
Morde auf den Philippinen - "Stimmung wie bei einer Hexenjagd"! Johannes Icking, Koordinator des Aktionsbündnisses Menschenrechte-Philippinen (AMP) bezieht im Deutschlandfunk Stellung zur brutalen Drogenpolitik von Präsident Duterte. Fast 2.000 Tote innerhalb weniger Wochen, und erschossen wurden die mutmaßlichen Drogendealer von der Polizei oder von Killern. Diese blutige Bilanz sei vor allem dem Kurs des neuen Präsidenten zuzuschreiben. Der Kampf gegen die Drogenkriminalität sei wohl erst der Anfang.
Weiterhören
7.) Veranstaltungshinweise

Spendenbutton

Südostasien 2-2016: Flucht - Zuflucht?

Südostasien 2-2016


Folge uns auf:

Facebook   Twitter  Twitter

www.asienhaus.de
0221-716121-11

Hier können Sie den Rundbrief abbestellen! - Und hier können Sie ihn bestellen!
Dieser Rundbrief wurde an folgende e-mail-Adresse geschickt:  %email%
Kontakt: Stiftung Asienhaus, Hohenzollernring 52, 50672 Köln, asienhaus@asienhaus.de