Frau Khaing Zar Lwin - Stipendiatin 2017/18 (Population and Reproductive Health Research)

  • Vorstellung als pdf-Datei in Englisch und in Deutsch. Die Presseerklärung der Bettina-Kattermann-Stiftung zur Stipendienvergabe finden Sie hier. 
  • Die Höhe des Stipendiums beträgt ca. 16.000 Euro, davon 8.000 Euro Studiengebühren, 6.000 Euro Unterkunft und Verpflegung und ca. 1.000 Euro für Krankenversicherung, Studiennebenkosten.

Über mich

Mein Name ist Khaing Zar Lwin. Ich komme aus dem Shan-Staat, dem nördlichen Teil von Myanmar. Ich habe an der University of Nursing (Mandalay) studiert mit 2007 mit dem Bachelor of Nursing (B.N.Sc) abgeschlossen. Danach habe ich an der an der Yangon University of Economics den Postgraduiertenstudiengang "Entwicklungsstudien" erfolgreich abgeschlossen.

Darüber hinaus habe ich ein Stipendium des "Australia Awards Fellowship Program" erhalten und erhielt ein Zertifikat über das Thema "Stärkung der Zivilgesellschaft in Myanmar".

Meine Aspiration und mein zukünftiges Ziel

In Zukunft möchte ich eine führende Rolle im öffentlichen Gesundheitswesen übernehmen, um die Rolle der öffentlichen Gesundheit in der Zivilgesellschaft zu fördern und die präventive, kurative und rehabilitative Gesundheitsversorgung in Myanmar zu stärken. Durch die Einbeziehung von Gesundheitspolitik und Planung, Management, technischer Unterstützung, medizinischer Forschung und Bildung möchte ich zur Stärkung des Gesundheitswesens meines Landes beitragen.

Meine medizinische Erfahrungen

Nach dem Abitur habe ich für eineinhalb Jahre als Krankenschwester im Krankenhaus in Mandalay City gearbeitet. In dieser Zeit begann ich mich für die non-profit Arbeit von NGOs zu interessieren.

2010 wurde ich von "Relief International" als "Maternal und Child Health Nurse" ausgewählt. Ich übernahm die Verantwortung für die Durchführung von Gesundheitsschulungen und die Durchführung von Ante-Natal, Post-Natal und Neugeborenen-Betreuung in 18 Dörfern.

Während meiner beruflichen Arbeit bei "Relief International" ging ich in den Rakhine State, um Menschen zu unterstützen, die Opfer des "Giri" Hurrikans waren. Nach Abschluss dieses Projekts bin ich der Internationalen Organisation für Migration (IOM) als 3Diseases Support Krankenschwester (HIV, TB und Malaria) beigetreten. Beim IOM hatte ich die Chance, mich in meiner beruflichen Karriere weiter zu entwickeln, da ich dort technisch unterstützend, beratend und koordinierend tätig war und Aufgaben im Management und in der Supervision übernommen habe.

Meine derzeitige Beschäftigung

Zur Zeit arbeite ich als Assistant Project Manager (Bereich Gesundheit und HIV/ AIDS) in der Karuna Mission Social Solidarity (KMSS), Caritas Myanmar, einer glaubensbasierten Organisation, die auf der katholischen Soziallehre basiert.

Meine Zukunftspläne

Nach meinem Abschluss werde ich mich intensiv mit der Förderung der Zivilgesellschaft im Gesundheitssektor befassen, indem wir effektive Forschungen im Zusammenhang mit der Reproduktionsgesundheit durchführen und umsetzen. Für die nationale Entwicklung des Gesundheitssektors sind die Zivilgesellschaften die Überbrückungslücken, die den strategischen Politikprozess der nationalen Ebene mit der effektiven Umsetzung auf Gemeinschaftsebene verknüpfen.

Dabei spielt die Entwicklung der Zivilgesellschaften im Gesundheitssektor eine wesentliche Rolle, um die Entwicklung dieses Sektors zu beschleunigen. Deshalb habe ich den Masterstudiengang in der Populations- und Reproduktionsgesund­heitsforschung gewählt, damit ich Gesundheitsmanagement und die dazu notwendigen Anleitung studieren kann, was für die Umsetzung und Evaluierung für eine erfolgreiche und nachhaltige Entwicklung des Gesundheitssektors von Bedeutung ist.

Ich bedanke mich bei der "Bettina-Katterman-Stiftung" und dem KAAD für die unschätzbare Unterstützung für mich und andere Kandidaten, damit wir hilfreich für Myanmar tätig werden können.

Mit freundlichen Grüßen

Khaing Zar Lwin

E-Mail-Kontakt

Neu: Flyer erhältlich

Zum Verteilen bestellen bei bks(at)asienhaus.de

von Ute Köster, Phuong Le Trong, Christina Grein (Hrsg. für die Burma-Initiative)

Handbuch Myanmar