Aktuelles aus der Burma-Initiative

21.09.2017
Die humanitäre Krise im Rakhine-Staat hält weiter an. Laut Amnesty International wurden mindestens 80 bewohnte Siedlungen von Myanmars Sicherheitskräften in Brand gesetzt. Macht mit und unterzeichnet die Petition von Amnesty International an Militärchef Min Aung Hlaing! Mehr
12.09.2017
Rund 300.000 Rohingya und Muslim*innen sind über die Grenze nach Bangladesh geflohen. Auch tausende Menschen nicht-muslimischer Herkunft wurden aus ihren Dörfern vertrieben. Die Zahl der Flüchtenden vor der Gewalt im Norden des Rakhine-Staats steigt weiter rasant an. Mehr
30.08.2017
u.a. zur Lage in Rakhine, dem Abschlussbericht der Advisory Commission on Rakhine, der Rolle von Frauen im Friedensprozess und Verletzung der Pressefreiheit in Myanmar Mehr
29.08.2017
Am 25. August 2017 hat die Advisory Commission on Rakhine State unter Leitung von Kofi Annan ihren Abschlussbericht mit detaillierten Empfehlungen an die myanmarische Regierung vorgestellt. Myanmars Regierung verkündete inzwischen, die Empfehlungen sobald wie möglich umsetzen zu wollen. Mehr
27.07.2017
7/2017: Blickwechsel zu OBOR und Afrika/30 Jahre phibü/Bericht vom 5. Asientag/Neue Ausgabe der südostasien Mehr

Publikationen

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Gewaltfreier Widerstand

von Mandy Fox

„We can do nothing without peace in our country“, sagte Aung San Suu Kyi in ihrer Rede zum Unabhängigkeitstag am 4. Januar 2016. Nach Jahrzehnten der Militärherrschaft sieht sich die erste zivile Regierung mit großen Hoffnungen und übertrieben hohen Erwartungen konfrontiert. Eine Bilanz von Mandy Fox.

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Justiz, Rechtskultur und Rechtssicherheit in Südostasien.

Die Broschüre, herausgegeben von Stiftung Asienhaus und philippinenbüro e. V., wirft einen kritischen Blick auf das Wirtschaftswachstum in Asien und analysiert politische, soziale und wirtschaftliche Entwicklungen in einzelnen Ländern der Region. Dabei kommen verschiedene lokale Stimmen zu den Entwicklungen zu Wort und fachliche Beiträge gehen vertiefend auf einzelne Themen ein.

von Christina Grein

Im Rakhine-Staat in Myanmar herrscht Ausnahmezustand. 2012 kam es zu gewalttätigen Unruhen zwischen buddhistischen Rakhine und muslimischen Rohingya. Seitdem haben sich antimuslimische Kampagnen und die Diskriminierung von Rohingya ungemein verstärkt. Hoffnungen, dass sich die Situation unter der neuen Regierung entschärft, sind spätestens jetzt enttäuscht worden.