Aktuelles aus der Burma-Initiative

09.05.2015
Das von der Burma-Initiative herausgegebene Briefing Papier setzt seinen Fokus auf die Rolle der EU in Myanmar, die von einer Reihe von Faktoren wie der strikten EU-Sanktionspolitik sowie den starken Verschiebungen der globalen Kräfteverhältnisse geprägt ist. Die Verschränkung dieser Faktoren hat die EU in Myanmar in eine Position manövriert, die sich in charakteristischer Weise von der Rolle der EU in anderen Ländern und Regionen unterscheidet. Eine Analyse von Wolfram Schaffar. Mehr
09.05.2015
Das von der Burma-Initiative herausgegebene Briefing Papier setzt seinen Fokus auf die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Indien und Burma und skizziert die wichtigsten von Indien finanzierten Projekte, die gegenwärtig in Burma umgesetzt werden. In diesem Zusammenhang wird auch die heutige "Act East Policy" Indiens und die Position der indischen Nordoststaaten in Bezug auf diese Politik analysiert. Eine Analyse von Sam Cartmell. Mehr
20.04.2015
HUMANiTi Malaysia, in partnership with the OIC, KAICIID and ALTSEAN-Burma, convened a roundtable ‘Tolerance in a People-Centred ASEAN’ on 6-7 April 2015 in Kuala Lumpur, Malaysia. The event brought together diverse stakeholders from the ASEAN region, including representatives of more than 20 national, regional and international nongovernmental organisations, to discuss key trends, issues of concern and share approaches to promote tolerance in ASEAN. Mehr
20.04.2015
Das von der Burma-Initiative herausgegebene Briefing Papier setzt seinen Fokus auf die Landsituation in Myanmar und den angrenzenden Nordoststaaten Indiens. Viele Konflikte in dieser Region gehen auf Land- und Identitätsfragen zurück, die fortschreitende Liberalisierung führt zunehmend zu Landverlust und zu weiteren Konflikten. Insbesondere gemeinschaftlich genutztes indigenes Land ist in Gefahr. Eine Analyse von Walter Fernandes. Mehr
01.04.2015
Neuer Rundbrief des Asienhauses u.a. mit neuen Hintergrundinformationen, Burma Briefings, EU-China NGO Twinning Exchange Call, Impressionen zum Asientag und Veranstaltungshinweisen. Mehr

Publikationen

Die dritte Ausgabe 2019 des Online-Magazins südostasien dreht sich um Autoritarismen und ihre Gegenbewegungen.

von Christina Grein

In Myanmars stellt der Bergbausektor eine wichtige Triebkraft für die wirtschaftliche Entwicklung dar. Doch der Sektor ist nach wie vor durch einen lückenhaften rechtlichen Rahmen und enorme menschenrechtliche, soziale und ökologische Risiken charakterisiert. Ein Beitrag von Christina Grein.

Die zweite Ausgabe des Online-Magazines südostasien in 2019 widmet sich den verschiedenen Perspektiven und Praktiken im Umgang mit Plastik. Es geht um Wahrnehmungen und Handlungsansätze in Ländern, in denen der Abfall aus Europa hauptsächlich landet.

Die erste Ausgabe des Online-Magazins südostasien in 2019 beschäftigt sich mit Arbeiter*innenbewegungen. Eine vor kurzem veröffentlichte Studie des Asia Monitor Resource Centre (2017) nannte Asien den “Kontinent der Arbeit” – eine Charakterisierung, die insbesondere auch auf Südostasien zutrifft.

Wohl jede*r, der*die schon einmal längere Zeit in Südostasien verbracht hat, ist dort mit Geschichten von Geistern konfrontiert worden. Unter Kleinbäuer*innen bis hin zu Akademiker*innen scheint die Vorstellung, dass es Personen oder Wesen gibt, die nicht immer sichtbar sind und mitunter unheimliche Kräfte oder Fähigkeiten besitzen, weit verbreitet zu sein. Wollen wir die Gesellschaften in Südostasien besser verstehen, führt kein Weg vorbei an den Geistern. Deshalb haben wir uns entschieden, eine Ausgabe der südostasien diesem faszinierenden Phänomen zu widmen.

Handbuch Myanmar

von Ute Köster, Phuong Le Trong, Christina Grein (Hrsg. für die Burma-Initiative)

Handbuch Myanmar

Unser gemeinsames Online-Magazin mit neuen spannenden Artikeln zum Thema "Asia First! Autoritarismen und das Ringen um Demokratie".

Lexikon zu Themen der Zivilgesellschaft in Asien

www.tza-portal.de