Aktuelles aus der Burma-Initiative

13.05.2014
Das "Handbuch Myanmar" ist Ende April diesen Jahres im Horlemann Verlag erschienen. Zu diesem Zweck wird am 21. Mai eine Buchvorstellung in Yangon, organisiert und in Anwesenheit von zwei der Herausgeber, unter dem Dach des Goethe Instituts stattfinden. Mehr
13.03.2014
Die Hintergrundinformationen beschäftigen sich mit der Rohstoffgesetzgebung aus Indonesien und der kritischen Auseinandersetzung mit chinesischen Investitionen in Burma. Bosman Batubara diskutiert die Geschichte und langsame Verwässerung dieses „Mining Law 4/2009“, das einmal einen vielversprechenden Schritt in Richtung der Souveränität Indonesiens darstellte. Ying Hongwei hinterfragt kritisch die offiziellen chinesischen Argumente für die Öl- und Gaspipelines in Burma. Mehr
10.03.2014
Myanmar ist nach Aussetzung der Sanktionen für Unternehmen aus Europa und den USA sehr attraktiv geworden. Das rohstoffreiche Land lockt die Investoren mit äußerst günstigen Investitionsbedingungen. Die Arbeitsgruppe Burma möchte mit ihrer ersten Publikation einen Beitrag zur Diskussion der Rolle der deutschen und europäischen Wirtschaftspolitik gegenüber Myanmar leisten. Mehr
17.12.2013
Ab Anfang 2014 starten zwei neue Burmesischsprachkurse im Asienhaus: Burmesisch für Anfänger und Burmesisch für Fortgeschrittene Mehr
11.12.2013
Mitte November 2013: im Rahmen der "Mission for Growth" besuchte eine aus hochrangigen EU-Kommissionsmitgliedern, einigen Europaparlamentariern und über 100 Wirtschaftsvertretern zusammengesetzte Delegation Myanmar. Uwe Hoering, freier Journalist und Mitglied im Vorstand der Stiftung Asienhaus, analysiert Hintergründe und Ergebnisse. Mehr

Publikationen

Die dritte Ausgabe 2019 des Online-Magazins südostasien dreht sich um Autoritarismen und ihre Gegenbewegungen.

von Christina Grein

In Myanmars stellt der Bergbausektor eine wichtige Triebkraft für die wirtschaftliche Entwicklung dar. Doch der Sektor ist nach wie vor durch einen lückenhaften rechtlichen Rahmen und enorme menschenrechtliche, soziale und ökologische Risiken charakterisiert. Ein Beitrag von Christina Grein.

Die zweite Ausgabe des Online-Magazines südostasien in 2019 widmet sich den verschiedenen Perspektiven und Praktiken im Umgang mit Plastik. Es geht um Wahrnehmungen und Handlungsansätze in Ländern, in denen der Abfall aus Europa hauptsächlich landet.

Die erste Ausgabe des Online-Magazins südostasien in 2019 beschäftigt sich mit Arbeiter*innenbewegungen. Eine vor kurzem veröffentlichte Studie des Asia Monitor Resource Centre (2017) nannte Asien den “Kontinent der Arbeit” – eine Charakterisierung, die insbesondere auch auf Südostasien zutrifft.

Wohl jede*r, der*die schon einmal längere Zeit in Südostasien verbracht hat, ist dort mit Geschichten von Geistern konfrontiert worden. Unter Kleinbäuer*innen bis hin zu Akademiker*innen scheint die Vorstellung, dass es Personen oder Wesen gibt, die nicht immer sichtbar sind und mitunter unheimliche Kräfte oder Fähigkeiten besitzen, weit verbreitet zu sein. Wollen wir die Gesellschaften in Südostasien besser verstehen, führt kein Weg vorbei an den Geistern. Deshalb haben wir uns entschieden, eine Ausgabe der südostasien diesem faszinierenden Phänomen zu widmen.

Handbuch Myanmar

von Ute Köster, Phuong Le Trong, Christina Grein (Hrsg. für die Burma-Initiative)

Handbuch Myanmar

Unser gemeinsames Online-Magazin mit neuen spannenden Artikeln zum Thema "Asia First! Autoritarismen und das Ringen um Demokratie".

Lexikon zu Themen der Zivilgesellschaft in Asien

www.tza-portal.de