Presseschauen

In Myanmar überschlagen sich seit dem Militärputsch am 1. Februar 2021 die Ereignisse. Um einen Einblick zu geben, Übersicht zu schaffen und Informationen zu vermitteln, stellen wir hier einen Überblick der aktuellen Nachrichten zusammen.

Das Militär enlässt eine Reihe Inhaftierter, verhaftet viele aber direkt wieder. Gewalt breitet sich über die Städte hinaus aus. ASEAN-Gipfel findet ohne Myanmar statt. Noeleen Heyzer wird neue UN-Sondergesandte für Myanmar. Mehr
NUG ruft zum Aufstand gegen Militär auf, Lebensrealität von Menschen weiterhin bedrückend, Kämpfe zwischen Tatmadaw und bewaffneten Gruppen, ganze Stadt flieht inmitten heftiger Kämpfe, vorläufige Felduntersuchungen für Tiefseehafenprojekt Kyaukphyu Special Economic Zone unterzeichnet. Mehr
Solidaritätsbekundungen mit den Rohingya, Arakan-Armee festigt Kontrolle über weite Teile des Rakhine Staates, NUG kündigt eigenes Impfprogramm an, Militär intensiviert Niederschlagung der PDFs, UNHCR veröffentlicht Zahlen zu Flucht und Vertreibung, ASEAN ernennt Sondergesandten für Myanmar, Kritik von über 400 CSOs an Ernennung. Mehr
Dritte Covid-19 Welle, Mangel an medizinischem Sauerstoff fordert weitere Todesopfer, General Min Aung Hlaing will mit Hilfe Russlands Impfstoff in Myanmar produzieren, Junta erlässt Haftbefehle gegen medizinisches Personal, Telenor verkauft sein Myanmar-Geschäft, bewaffneter Widerstand wächst. Mehr
In Myanmar wurde eine Regierung der nationalen Einheit (NUG) gegründet. So wollen die verschiedenen Fraktionen des Widerstands der Junta gemeinsam entgegentreten. Zum ASEAN-Gipfel wurde allerdings nur ein Vertreter des Militärs geladen. Mehr
Banken unter Druck, außenpolitische Sanktionen gegen die Junta, Freilassungen Gefangener, Todeszahlen steigen, CDM für den Friedensnobelpreis 2022 nominiert, CRPH sucht Gespräch mit Ethnien Mehr
Neue Korruptionsvorwürfe gegen Aung San Suu Kyi, Mönchsrat fordert Ende der Gewalt, soziale Strafe gegen Familien des Militärs, Tod unabhängiger Zeitungen, ausgeweitetes Kriegsrecht in Yangon, Bürger*innen flüchten aufs Land, Wirtschaft im freien Fall, Polizeibeamt*innen desertieren, vier Expats vor Ausreise festgenommen Mehr
Blutigstes Wochenende der Proteste, chinesische Fabriken brennen nieder, CRPH ruft zum Widerstand auf und Thailand richtet Flüchtlingscamps ein. Mehr
Die Zahl der Verhaftungen steigt stark an, das Militär versucht Schuld am Tod einer Teenagerin von sich zu weisen, CRPH und ethnische Parteien bilden alternative Staatsorgane, Soziale Medien blockieren Kanäle der Militärs. Mehr
Trotz der Eskalation wird weiter demonstriert, einige innenpolitische Entwicklungen, mehr Polizist*innen treten dem CDM bei und internationale Organisationen melden sich zu Wort. Mehr
Der bisher blutigste Tag in der Niederschlagung der Proteste, Diskussionen über Myanmars Repräsentant*innen im Ausland, eine Auswahl von Kommentaren und ein paar etwas hoffnungsvollere Nachrichten. Mehr
In Myanmar überschlagen sich aktuell die Entwicklungen. Um einen Einblick zu vermitteln, Übersicht zu schaffen und Informationen zu sammeln, stellen wir hier einen Überblick der Nachrichten des Tages zusammen. Mehr

Termine

Keine Ereignisse gefunden.

Handbuch Myanmar

von Ute Köster, Phuong Le Trong, Christina Grein (Hrsg. für die Burma-Initiative)

Handbuch Myanmar

Corona in Asien: Zivilgesellschaftliche Länderperspektiven

Zeitschrift südostasien: Jetzt online lesen!

Unser gemeinsames Online-Magazin mit Artikeln der aktuellen Ausgabe "Kolonialismus in Südostasien - Das Aushandeln von Erinnerung"

Themen der Zivilgesellschaft in Asien

Das TZA-Portal ist ein Online-Nachschlagewerk zu Themen der Zivilgesellschaft in Asien des philippinenbüros und der Stiftung Asienhaus