Aktivitäten

Themenschwerpunkte der Burma-Initiative in der Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit sind aktuelle politische, soziale und ökologische Entwicklungen in Myanmar. So insbesondere die Frage nach der Nachhaltigkeit und Reichweite der Reformprozesse sowie nach der Sicherstellung einer sozial-ökologischen Entwicklung, die der lokalen Bevölkerung zugute kommt. Wichte Schlagworte unserer inhaltlichen Arbeit sind u.a. Menschenrechte, Armutsreduzierung, Entwicklungszusammenarbeit und der Friedensprozess im Land.

Gegenwärtige Schwerpunktthemen unserer Arbeit sind die Entwicklungen in Myanmar und die Rolle beziehungsweise der Einfluss der Nachbarländer sowie die Parlamentswahlen 2015 in Myanmar. Hierzu sind für 2014 und 2015 diverse Briefing Papiere geplant.

2014 haben wir zusammen mit zwei externen HerausgeberInnen das "Handbuch Myanmar" herausgegeben (Horlemann Verlag), das als Basislektüre zur intensiveren Auseinandersetzung mit dem Land dienen soll.

Die seit Mai 2013 etablierte Arbeitsgruppe Burma trifft sich regelmäßig im Asienhaus und arbeitet zur Zeit zu den Themen Freihandel (EU-Myanmar Investitionsschutzabkommen) und Konfliktrohstoffe in Myanmar.

Die Burma-Initiative informiert regelmäßig über soziale und politische Entwicklungen im Land über den Newsletter "Burma-Nachrichten". Daneben organisiert sie Vortragsveranstaltungen, Workshops und Podiumsdiskussionen, zu denen ExpertInnen aus Deutschland und, einmal jährlich, auch zivilgesellschaftliche Akteure aus Myanmar eingeladen werden.

Die Burma-Initiative versteht sich als Anlaufstelle für interessierte Einzelpersonen und Gruppen sowie Menschen aus Myanmar. Wir vermitteln Kontakte zu Organisationen in Myanmar und vernetzen verschiedene Akteure innerhalb Deutschlands und zwischen Deutschland und Myanmar.

 

 

Termine

Keine Einträge gefunden

Handbuch Myanmar

von Ute Köster, Phuong Le Trong, Christina Grein (Hrsg. für die Burma-Initiative)

Handbuch Myanmar