Blickwechsel

(frühere EU-China Hintergrundinformationen)

Unter dem Format 'Blickwechsel' veröffentlicht das China-Programm regelmäßig aktuelle Analysen und Informationen, greift Debaten auf und diskutiert verschiedene Aspekte der chinesischen Entwicklung. 

Die China-Blickwechsel sind eine Schriftenreihe des China-Programms der Stiftung Asienhaus und werden zurzeit von dem Bischöflichen Hilfswerk MISEREOR gefördert.

Andreea Leonte
Die chinesische Belt and Road Initiative (BRI) muss das Thema der globalen Müllentsorgung aufgreifen, so argumentierten Andreea Leonte und He Linghui in einer gemeinsamen Veröffentlichung. Diese ging aus ihrer Zusammenarbeit während des EU-China NGO... Mehr
Daniel Bultmann
Die Publikation von Daniel Bultmann gibt einen Rückblick auf die Entstehung und Geschichte der Khmer Rouge sowie auf ihre Verbindungen in die Gegenwart und heutige Politik Kambodschas. Mehr
Praphakorn Wongratanawin
Seit Jahrzehnten gibt es in Thailand die Praxis des Verschwindenlassens. Die meisten Fälle sind bis heute unaufgeklärt. Eine neue Entwicklung ist, dass in den letzten Jahren zunehmend Thailänder*innen im ausländischen Exil verschwinden. Mehr
Andreas Ufen
In Malaysia ist die vorsichtige Demokratisierung, die seit Mai 2018 langsam in Gang gekommen war, zum Erliegen gekommen. Auch aufgrund einer rätselhaften Entscheidung des Königs gelang es den „Kleptokraten“, die alte Regierung zu stürzen. Und das,... Mehr
Nicola Glass
Der Internationale Gerichtshof in Den Haag hat verfügt, dass Myanmar „einstweilige Maßnahmen“ ergreifen müsse, um die Verbrechen gegen die Rohingya zu beenden und weitere Gräuel zu verhindern. Das Urteil gilt als erster entscheidender Schritt auf dem... Mehr
Monika Schlicher , Maria Tschanz
In 2019, with international guests in attendance, East Timorese celebrated the 20th anniversary of their independence referendum and the multinational mission of the International Force East Timor (INTERFET). They celebrated Timor-Leste's path to... Mehr
Die Philippinen sind eines der Länder, die am stärksten von der Klimakrise betroffen sind. Extreme Wettersituationen bedrohen insbesondere die Existenz der ärmsten Bevölkerungsgruppen. Sechs Jahre nachdem Super­Taifun Yolanda die Philippinen... Mehr
Monika Schlicher , Maria Tschanz
Joviana Guterres, Ego Lemos and Kiera Zen explain in this interview how national identity, fight for liberation, contemporary political concerns and uniquely Timorese ideals are communicated through traditional and new songs. Monika Schlicher and... Mehr
Vivienne Chow
Seit dem Sommer 2019 ereignen sich in Hongkong die schwersten Bürgeraufstände nach den linken Unruhen von 1967. Mit dem Widerstand der Zivilgesellschaft gegen die wachsende Kontrolle Pekings stellt sich die ehemalige britische Kronkolonie gegen eines... Mehr
The Philippines concluded a high-stakes midterm elections in May 2019, that many consider a critical turning point in our nation’s history. While the Presidency was not on the line, and Rodrigo Duterte himself was not on the ballot, the polls were... Mehr
Roland Seib
China agiert als Weltmacht, die sich bemüht, den Einfluss der USA und seiner Verbündeten im Pazifik einzuschränken. Der vorliegende Beitrag widmet sich den wirtschaftlichen und entwicklungspolitischen Aspekten von Chinas Aufstieg im Pazifik. Zudem... Mehr
Insbesondere seit dem Ende der Friedensverhandlungen zwischen der philippinischen Regierung und der Führung des kommunistischen Aufstandes im Dezember 2017 ist es auf der Insel Negros zu alarmierenden Menschenrechtsverletzungen gegen Aktivist*innen... Mehr
Christina Grein
In Myanmars stellt der Bergbausektor eine wichtige Triebkraft für die wirtschaftliche Entwicklung dar. Doch der Sektor ist nach wie vor durch einen lückenhaften rechtlichen Rahmen und enorme menschenrechtliche, soziale und ökologische Risiken... Mehr
Komila Nabiyeva
Over the last ten years, China has become a major trade partner of Kazakhstan, investing heavily in the country’s oil and gas sector. Information about the Sino-Kazakh cooperation has been scarce, raising many questions about the economic, social and... Mehr
Nicola Glass
Am 24. März 2019 wurden in Thailand erstmals seit dem Putsch vom Mai 2014 Parlamentswahlen abgehalten. Allerdings war die Abstimmung, die das Militär wiederholt hinausgezögert hatte, alles andere als frei und fair. Zugleich zeigt sich, dass das Land... Mehr
Leonie Kijewski
In den letzten zwei Jahren wurde die Pressefreiheit in Kambodscha immer mehr eingeschränkt. Mehr als 30 Radiosendern wurde die Lizenz entzogen. Mehrere Journalisten und Aktivisten wurden verhaftet, und kontroverse Gesetze verabschiedet. Mehr
Rainer Werning
Zum Hintergrund des Plebiszits über das Bangsamoro-Grundgesetz am 21. Januar und 6. Februar 2019 Mehr
Felix Anderl
Nach dem Sturz Suhartos im Jahr 1998 folgte eine Phase der Demokratisierung (»Reformasi«) in Indonesien, die sich zum einen durch Dezentralisierung des politischen Entscheidungssystems auszeichnete. Zum anderen profitierte insbesondere die... Mehr
Praphakorn Wongratanawin
Dutzende thailändische Regimekritiker*innen sind ins Ausland geflohen, viele davon nach Laos. Dort leben sie unregistriert und im Verborgenen. Im Dezember 2018 wurden der prominente politische Aktivist Surachai Danwattananusorn und zwei seiner... Mehr
Christa Wichterich
Die Reproduktionsmärkte in Asien sind wie ein Schachbrett, auf dem Akteur*innen und Produktionsorte mobil sind, verlagert und verschoben werden. Fünfzehn Jahre lang war Indien mit zigtausenden von Leihmüttern eine Drehscheibe der transnationalen... Mehr
Joanna Klabisch
The words “Social Credit System” have been ghosting through Western media ever since the Chinese government published its planning outline for establishing the system’s framework in the short time between 2014 and 2020. The author Joanna Klabisch... Mehr
Jannick Saegert and Gregor Grossmann
Smartphones, electric vehicles and wind turbines all have one thing in common: they cannot be manufactured without critical mineral resources which... Mehr
Laura Faludi
2015 traf sich der damalige Premierminister Rui de Araujo mit einer Gruppe von "gestohlenen Kindern", die im Rahmen einer Familienzusammenführungen von Indonesien nach Timor-Leste gebracht wurden. Ein Jahr später unterzeichnete er ein Dekret zur... Mehr
Andreas Ufen
Am 9. Mai 2018 fanden die 14. Wahlen auf Bundes- und Landesebene in Malaysia statt. Die aus 13 Parteien bestehende Regierungskoalition Nationale Front oder Barisan Nasional verlor überraschend ihre jahrzehntelange Vorherrschaft. Letztlich wurde das... Mehr
Narayanan Ganesan
In dem Policy Briefing "Chinese infrastructure investments in Southeast Asia and their implications for the region" stellt Narayanan Ganesan die... Mehr
Lilli Breininger , philippinenbüro e.V.
Seit dem Amtsantritt von R. Duterte zeichnen sich in der philippinischen Regierung immer mehr populistische und autoritäre Züge ab. Welche Auswirkungen hat das auf die Gesellschaft? Wie reagiert die Zivilgesellschaft auf den Dutertismo? Mehr
Rainer Werning , philippinenbüro e.V.
Der seit Ende Juni 2016 amtierende Präsident der Philippinen, Rodrigo R. Duterte, polarisiert die Gesellschaft des Inselstaates wie kein*e Politiker*in vor ihm. Für seine Anhänger*innen ist "Rody" oder "Digong", wie er von ihnen liebevoll genannt... Mehr
Nicola Glass
Nach Beginn einer neuen, brutalen Offensive durch Myanmars Militär sind seit Ende August 2017 fast 700.000 muslimische Rohingya ins benachbarte Bangladesch geflohen. Unterstützt von lokalen und internationalen Hilfsorganisationen versucht... Mehr
Christina Grein
Nach fast siebzig Jahren Bürgerkrieg und bewaffneten Konflikten wird der Friedensprozess als grundlegende Basis für ein friedliches Zusammenleben im multiethnischen Myanmar bewertet. Im Dezember 2017 sprach Christina Grein mit Dr. Sai Oo, Direktor... Mehr
Christina Grein
After almost seventy years of civil war and armed conflict the peace process is considered to be the centerpiece of a future peaceful coexistence of the various ethnic groups in Myanmar. In December 2017 Christina Grein met with Dr. Sai Oo, Director... Mehr
Nicola Glass
Verkommt Kambodschas Regierung zur Diktatur? Der Westen, der jahrzehntelang Gelder in das verarmte, einst von Krieg und Konflikten zerrissene Land pumpte, scheint wenig dagegen unternehmen zu können, debattiert aber über weitere konkrete Schritte.... Mehr
Christa Wichterich
Narendra Modi ist ein identitärer Überzeugungstäter. Seit 2014 regiert er Indien mit einer absoluten Mehrheit seiner Bharatya Janata Party (BJP). Modi betreibt eine autoritäre Politik der Gleichschaltung öffentlicher Institutionen und ihrer Säuberung... Mehr
Nicola Glass
In der Nacht des 26. Oktober 2017 wurde der ein Jahr zuvor verstorbene König Bhumibol Adulyadej eingeäschert. Offiziell pflegte Thailands konservative Elite dessen Image als Garant politischer Einheit und gesellschaftlichen Zusammenhalts. In... Mehr
Christopher Wimmer
Im Sommer 2017 wurde ein ehemaliger vietnamesischer Politiker mitten in Berlin entführt. Dahinter steckt nach allen Indizien die vietnamesische Regierung. Der Fall ist eines der zahlreichen Beispiele für Menschenrechtsverletzungen im... Mehr
Anne Krahnstöver
Duterte verhängt das 60-tägige Kriegsrecht über die gesamte südliche Insel Mindanao. Zwei Monate später verlängern der Senat und das Repräsentantenhaus das Kriegsrecht bis zum 31. Dezember 2017. Weitere Hintergründe und Auswirkungen gibt es im... Mehr
Julia Breuer
In diesem Policy Briefing erweitert Julia Breuer unsere Perspektive über die Seidenstraßenstrategie indem sie aufzeigt, dass diese nicht nur Eurasien,... Mehr
Lilli Breininger
»Wir haben alles im Griff.« beruhigte Duterte die Bürger*innen im Süden der Philippinen, als er am am späten Abend des 23. Mai 2017 das Kriegsrecht über die ganze Insel Mindanao verhängte. 60 Tage lang soll so der Terrorismus bekämpft werden.... Mehr
Nicola Glass
Seit sich Thailands Militär am 22. Mai 2014 an die Macht geputscht hat, wird die Menschenrechtslage immer desolater. Eine Rückkehr zur Demokratie liegt in weiter Ferne. In Zweckgemeinschaft mit dem unpopulären König sucht die Junta ihre eigenen... Mehr
Mandy Fox
„We can do nothing without peace in our country“, sagte Aung San Suu Kyi in ihrer Rede zum Unabhängigkeitstag am 4. Januar 2016. Nach Jahrzehnten der Militärherrschaft sieht sich die erste zivile Regierung mit großen Hoffnungen und übertrieben hohen... Mehr
Maria Tschanz und Monika Schlicher
Die Bemühungen um Strafverfolgung der Menschenrechtsverbrechen während der Besatzungszeit durch Indonesien 1975–1999 gelten gemeinhin als gescheitert. Diese Beurteilung vermittelt ein Bild der Stagnation und Resignation in Timor-Leste, das den Blick... Mehr
Gregor Grossman
Die Mongolei spielt eine Schlüsselrolle in der neuen Seidenstraßenstrategie Chinas. Sie ist Teil des China-Mongolei-Russland Wirtschaftskorridors. Der... Mehr
E. San Juan jr. und Andy Piascik , Vorwort: Rainer Werning
Das hier erstmals in deutscher Übersetzung veröffentlichte, wiewohl gekürzte Interview von Epifanio San Juan jr., einem der herausragenden zeitgenössischen philippinisch-amerikanischen Intellektuellen, mit dem Autor Andy Piascik erschien zuerst am... Mehr
Edith Koesoemawiria
Die vertriebenen Bewohner von Bukit Duri, Jakarta, halten zusammen. Standhaft fordern sie in einer Massenklage die volle Entschädigung der Schäden, die ihnen entstanden sind. Das Gericht erklärt die Vertreibung für illegal. Mehr
Edith Koesoemawiria
Standing together, Bukit Duri evicted residents are steadfast with their class action suit demanding full compensation and damages. Court declares eviction illegal. Mehr
Christopher Wimmer
Relativ unbemerkt von medialen Debatten wurden in Südostasien einschneidende Abkommen abgeschlossen. Hierbei sticht vor allem Vietnam heraus. Basierend auf diesem Wandel werden globale Handelsstrukturen und Abhängigkeiten, zwischen Vietnam und... Mehr
Anett Keller
Wie arbeiten Gesellschaften Massengewalt auf? Welche Ausdrucksformen wählen sie dafür und auf welche Schwierigkeiten stoßen sie? Diese Fragen standen im Zentrum der Konferenz »Reconciling Indonesian History with 1965 – Facts, rumours and stigma« vom... Mehr
Monika Schlicher und Maria Tschanz
Alljährlich wird am 12. November in Osttimor der Opfer des Massakers vom Santa Cruz Friedhof 1991 gedacht. Das Militär Indonesiens schoss damals ohne Vorwarnung in eine Kundgebung für die Unabhängigkeit. Über 271 Menschen verloren ihr Leben. Eine... Mehr
Maria Tschanz und Monika Schlicher
Die Gewalt und die Menschenrechtsverletzungen, denen Frauen und Mädchen in Osttimor während der Besatzungszeit durch Indonesien 1975 bis 1999 ausgesetzt waren, führte 1997 zur Gründung der Frauenrechtsorganisation Fokupers. Nach der Unabhängigkeit... Mehr
Christina Grein
Im Rakhine-Staat in Myanmar herrscht Ausnahmezustand. 2012 kam es zu gewalttätigen Unruhen zwischen buddhistischen Rakhine und muslimischen Rohingya. Seitdem haben sich antimuslimische Kampagnen und die Diskriminierung von Rohingya ungemein... Mehr
Timo Duile
Am 4. November 2016 demonstrierten etwa 100.000 Islamist*innen und Sympathisant*innen gegen den amtierenden Gouverneur von Jakarta. Sie warfen ihm vor, den Islam beleidigt zu haben. Tatsächlich aber manifestierte sich in der Großdemonstration ein... Mehr
Lilli Breininger
Das Phänomen Duterte ist mehr als eine Person, es ist eine populistische Haltung geworden, die jetzt schon tiefe Graben in der philippinischen Gesellschaft hinterlässt. Valenzuela (2016) fragt zurecht:"Wieso dieser herzlose und massive... Mehr
Rainer Werning
Vor 50 Jahren entfesselte das indonesische Militär im Zeichen eines aggressiven Antikommunismus das bis dahin größte Massaker nach dem Zweiten Weltkrieg. Was den USA 1965/66, auf dem Höhepunkt des Vietnamkrieges, nicht gelang, sollte ihnen... Mehr
Lilli Breininger
The current Philippine government shows political will to end fights with the Philippine leftist movement (CPP-NPA-NDFP) and to pursue lasting peace for the first time in decades. An interview with peace advocat Joeven Reyes, executive director of... Mehr
Roland Seib
Seit seiner Unabhängigkeit 1975 gehört der Inselstaat Papua-Neuguinea (PNG) im asiatisch-pazifischen Raum zu den Bergbauländern par excellence. Ungeachtet des hohen durchschnittlichen Wirtschaftswachstums hat sich an der Armut im Land seit den 1990er... Mehr
Nicola Glass
Am 7. August stimmten 61,35% der thailändischen Wähler für den umstrittenen Verfassungsentwurf der Militärregierung. Dieser zielt allein darauf, die Macht der Miliätrs zu zementieren. Die freie Journalistin und ehemalige Südostasien-Korrespondentin,... Mehr
Nora Sausmikat
Mitte Juni 2015 wurde eine Serie von Interviews mit Vertretern von sozialen Bewegungen in Taiwan geführt, die in den Bereichen Umweltschutz, Menschenrechte, ArbeiterInnenbewegung, Feminismus, und Agrarbewegung aktiv sind. Mehr
Dorothy Grace Guerrero , Stiftung Asienhaus
Rechtzeitig vor der Jahresversammlung der Asiatischen Entwicklungsbank in Frankfurt am Main Anfang Mai blickt Dorothy Grace Guerrero in ihrem Artikel hinter die Kulissen der regionalen Entwicklungsbank und beleuchtet die Rolle Deutschlands als... Mehr
Korinna Horta (Urgewald e.V.) , Wawa Wang (CEE Bankwatch) und Nora Sausmikat (Stiftung Asienhaus)
Im Januar 2016 nahm die neue von China dominierte Investitionsbank Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB) ihre Tätigkeit auf. Korinna Horta (Urgewald e.V.), Wawa Wang (CEE Bankwatch) und Nora Sausmikat (Stiftung Asienhaus) diskutieren... Mehr
Anett Keller
Nach der Machtergreifung Suhartos im Jahr 1965 kam es zu einer Reihe von Massenmorden. In der Betrachtung dieser Zeit wird einer Opfergruppe verhältnismäßig wenig Aufmerksamkeit geschenkt. In diesem Blickwechsel geht Anett Keller auf die gezielte... Mehr
Timo Duile
Der Autor untersucht die öffentlichen und speziellen Diskurse zu LGBT in Indonesien vor dem Hintergrund der Uneinigkeit über eine indonesische Identität. Mehr

NEU: Projektbeginn

Themen der Zivilgesellschaft in Asien

Das TZA-Portal ist ein Online-Nachschlagewerk zu Themen der Zivilgesellschaft in Asien des philippinenbüros und der Stiftung Asienhaus

Folge dem Asienhaus auf Facebook
Folge dem Asienhaus auf Twitter