Aktuelles & Presseschau

06.03.2018
Mit partizipativen Methoden hat die Asosiasaun Chega! ba ita (ACbit) zusammen mit der National Victims’ Association (NVA) und der Frauenrechtsorgansiation Fokupers mit Frauen, die geschlechterspezifischer Gewalt erleben mussten, sowohl während der Besatzung wie auch im heutigen Timor-Leste, gearbeitet. Das Forschungsprojekt brachte von Juni 2015 bis Mai 2016 161 Frauen aus allen 13 Distriktiven Timor-Lestes zusammen. Mehr
28.02.2018
Flowers in the Wall ist eine Textsammlung zusammengestellt von David Webster rund um sogenannte "Wahrheitskommissionen" und deren Rolle in Versöhnungsprozessen. Das Buch erzählt von verschiedenen Fällen in Timor-Leste, Indonesien und Melanesien. Die Texte fokussieren sich auf wiederherstellende Gerechtigkeit bei schweren Menschenrechtsverletzungen. Mehr
09.02.2018
„Asia First“ lautet das Motto für den 6. Asientag am 21. April in der Alten Feuerwache in Köln. Wir laden Sie herzlich zu Vorträgen, Diskussion und Workshops rund um die aktuellen Themen Populismus, Autoritarismus und Zivilgesellschaft ein. Mehr
06.02.2018
Auf der Plattform CrossAsia- Repository stehen ab sofort unsere Publikationen kostenfrei zur Verfügung. Sie finden dort sämtliche Blickwechsel sowie die meisten unserer Broschüren. Mehr
24.01.2018
Sechs Monate sind seit den Parlamentswahlen im Juli 2017 vergangen. Die Situation ist noch immer festgefahren. Die osttimoresischen Politiker seien nach wie vor mehr mit ihrem Machtkampf beschäftigt als damit, den Interessen des Volkes zu dienen, kritisiert die lokale Organisation Fundasaun Mahain. Mehr
19.01.2018
In Osttimor herrscht politischer Stillstand, der inzwischen bereits sechs Monate andauert. Neuwahlen sind wahrscheinlich. Doch vor was für einer Entscheidung stehen die Bewohnerinnen und Bewohner Osttimors? Mehr
20.12.2017
Zum Ende des Jahres erscheint wieder der Newsletter mit vielen Beiträgen über und aus Osttimor! Die Regierungsbildung gestaltet sich weiterhin schwierig wie Jan-Patrick Fischer detailliert aufzeigt. Monika Schlicher berichtet über das Ansinnen zivilgesellschaftlicher Organisationen Menschenrechte zu stärken und der timoresische Dichter Dadolin Murak erinnert an die Opfer der Massaker in Indonesien 1965/66. Mehr
08.04.2017
Blickwechsel: Die Bemühungen um Strafverfolgung der Menschenrechtsverbrechen während der Besatzungszeit durch Indonesien 1975–1999 gelten gemeinhin als gescheitert. Diese Beurteilung vermittelt ein Bild der Resignation in Timor-Leste, das den Blick auf das verdeckt, was sich auf gesellschaftspolitischer Ebene vollzieht. Mehr
23.01.2017
Alljährlich wird am 12. November in Osttimor der Opfer des Massakers vom Santa Cruz Friedhof 1991 gedacht. Das Militär Indonesiens schoss damals ohne Vorwarnung in eine Kundgebung für die Unabhängigkeit. Über 271 Menschen verloren ihr Leben. Eine Fotoreportage mit Interviews von Monika Schlicher und Maria Tschanz Mehr
22.01.2017
Die Gewalt und die Menschenrechtsverletzungen, denen Frauen und Mädchen in Osttimor während der Besatzungszeit durch Indonesien 1975 bis 1999 ausgesetzt waren, führte 1997 zur Gründung der Frauenrechtsorganisation Fokupers. Nach der Unabhängigkeit haben sich die Herausforderungen verändert. Maria Tschanz und Monika Schlicher sprachen mit Marilia da Silva Alves. Mehr

Termine

26.09.2020 | Online-Event
13.11.2020 |

Corona in Asien: Zivilgesellschaftliche Länderperspektiven

Zeitschrift südostasien: Jetzt online lesen!

Unser gemeinsames Online-Magazin mit Artikeln über "#SOAToo.Sexualisierte Gewalt und feministische Gegenwehr in Südostasien".

Themen der Zivilgesellschaft in Asien

Das TZA-Portal ist ein Online-Nachschlagewerk zu Themen der Zivilgesellschaft in Asien des philippinenbüros und der Stiftung Asienhaus

Jetzt bestellen & lesen!

Broschüre: Asia First! Autoritarismen und das Ringen um Demokratie von Stiftung Asienhaus & philippinenbüro e.V. (Hg.), Köln 2019

Jetzt bestellen & lesen!

von Uwe Hoering

Was für ein Entwicklungsmodell sind Chinas Neue Seidenstraßen?