Aktuelles aus dem philippinenbüro

17.09.2018
Im September 2018 gibt es ältere Ausgaben der Zeitschrift südostasien kostenfrei - solange der Vorrat reicht. Die südostasien versammelt zu vier Schwerpunkthemen im Jahr Stimmen aus und über Südostasien zu aktuellen Entwicklungen in Politik, Ökonomie, Ökologie, Gesellschaft und Kultur. Mehr
15.09.2018
Bis zum 15. November 2018 kann man die von Niklas Reese und Rainer Werning herausgegebene 5. Auflage des Philippinen-Handbuchs zum Sonderpreis von 10,- Euro (statt 19,90) zzgl. 2,- Euro Versandkostenanteil erwerben. Das gesellschaftspolitische Handbuch liefert einen kompakten Einblick in Geschichte und Gegenwart, Land und Leute der Philippinen. Mehr
27.08.2018
Das Aktionsbündnis Menschenrechte - Philippinen (AMP) sucht ab dem 1. Oktober 2018 eine Honorarkraft zur Erstellung des monatlich erscheinenden Newsletters. Mehr
27.08.2018
Die philippinenbüro Geschäftsführerin Lilli Breininger ist in Elternzeit und wird ab sofort (August 2018) durch Mirjam Overhoff vertreten. Mirjam Overhoff freut sich auf die inhaltliche und administrative Philippinen-Arbeit und ist auf Anregungen und Impulse gespannt! Mehr
11.07.2018
Eine kurze Videodokumentation des "Game of Trolls" Seminars, das vom philippinenbüro in Kooperation mit zwei Gästen der Philippine Educational Theater Association (PETA) organisiert wurde und im Juni in Bonn stattfand. Mehr
19.06.2018
Thema ist "The Philippine Paradox - Trending Traditionalism(s)". Für eine eintägige Konferenz am Samstag, den 1. September 2018, an der Universität Zürich (Schweiz) gibt es einen Aufruf für Beiträge zum Thema "Trending Traditonalism". Die Konferenzsprache ist Englisch. Mehr

Publikationen

von Lilli Breininger , philippinenbüro e.V.

Seit dem Amtsantritt von R. Duterte zeichnen sich in der philippinischen Regierung immer mehr populistische und autoritäre Züge ab. Welche Auswirkungen hat das auf die Gesellschaft? Wie reagiert die Zivilgesellschaft auf den Dutertismo?

von Rainer Werning , philippinenbüro e.V.

Der seit Ende Juni 2016 amtierende Präsident der Philippinen, Rodrigo R. Duterte, polarisiert die Gesellschaft des Inselstaates wie kein*e Politiker*in vor ihm. Für seine Anhänger*innen ist "Rody" oder "Digong", wie er von ihnen liebevoll genannt wird, auch nach knapp zweijähriger Amtszeit ein "langersehnter Messias".

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Klimapolitik in Südostasien.

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Daten, Netzwerke, Zivilgesellschaft.

von Anne Krahnstöver

Duterte verhängt das 60-tägige Kriegsrecht über die gesamte südliche Insel Mindanao. Zwei Monate später verlängern der Senat und das Repräsentantenhaus das Kriegsrecht bis zum 31. Dezember 2017. Weitere Hintergründe und Auswirkungen gibt es im zweiten Blickwechsel zum Thema Kriegsrecht in Mindanao.