Aktuelles & Presseschau

03.03.2021
Anlässlich des Weltfrauentags am 8. März stellen die Internationalen Advocacy Netzwerke (IAN) ein Papier vor. Im Rahmen eines Parlamentarischen Frühstücks unter Schirmherrschaft von Gabriela Heinrich (SPD) haben die IAN-Mitgliedsorganisationen am 3. März die Handlungsempfehlungen des Papiers diskutiert. Mehr
15.02.2021
Die erste südostasien-Ausgabe in 2021 beleuchtet die vielschichtigen Erfahrungen von Menschen in Südostasien mit der Corona-Pandemie. Was sind die Auswirkungen der Pandemie auf Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft und Umwelt? Unsere Autor*innen berichten aus der Region und geben vielschichtige Einblicke. Hierbei decken sie tiefer gehende Strukturen der Ungerechtigkeiten und Missstände auf, die durch die Pandemie erneut hervorgetreten sind. Mehr
05.02.2021
Timor-Leste/Indonesien: In der südostasien schildert Victoria K. Sakti berührende Begegnungen mit älteren Menschen aus Osttimor, die vor mehr als 20 Jahren nach Indonesien zwangsumgesiedelt wurden. Die osttimoresische Diaspora in Indonesien ist ein Teil der Geschichte, den beide Länder lieber vergessen würden. Mehr
26.01.2021
Wer den Asientag 2020 verpasst hat, oder sich die Workshops nochmals in Erinnerung rufen möchte, kann nun anhand der Dokumentation Einsicht in die behandelten Themen nehmen und die Inhalte selbst nacharbeiten. Dazu wurden zu den Workshops Kurzberichte erstellt, daneben auch einige der verwendeten Powerpoints hochgeladen und weiterführende Informationen bereitgestellt. Wir wünschen Ihnen & Euch eine erhellende Lektüre! Mehr
25.01.2021
Welche politischen, ökonomischen, militärischen, sozialen, kulturellen und religiösen Hegemonien wirken heute in Südostasien? Welche Folgen hat ihr Einfluss auf die Region? Diesen und weiteren Fragen möchte sich unser Online-Magazin südostasien in seiner zweiten Ausgabe in 2021 widmen. Die Kernredaktion sucht Beiträge und Artikel. Mehr
16.11.2020
Die COVID-19-Pandemie setzt uns bereits seit einem Jahr zu. Höchste Zeit, über die Erfahrungen und Einschnitte, die in dieser Weise und in diesem Ausmaß wohl präzedenzlos sind, zu reflektieren. Welche Erfahrungen haben Menschen in Südostasien gemacht? Welches Zwischenresümee können wir ein Jahr später mit Blick auf die Region ziehen? Das Online-Magazin südostasien sucht Artikel und Beiträge. Mehr
23.10.2020
Während der Besatzungszeit (1975 – 1999) wurden Frauen vom indonesischen Militär inhaftiert, vergewaltigt oder gezwungen, Soldaten „zu heiraten“. Betroffene von sexualisierter Gewalt und deren Kinder erfahren in der Gesellschaft damals wie heute Ausgrenzung. Armut bestimmt ihr Leben. Mehr
18.10.2020
Am 13. und 14. November 2020 findet der 8. Asientag statt, dieses Jahr zum ersten Mal als Online-Veranstaltung. Viele Workshops werden einen Bezug zur Corona-Pandemie haben, aber auch andere interessante Themen werden aufgegriffen. Hinzu haben wir spannende Diskussionsrunden geplant. Die Stiftung Asienhaus, das philippinenbüro und der Korea Verband laden herzlich zum digitalen Austausch im November ein. Mehr
19.08.2020
Through the centuries, women have survived violence in Timor-Leste. They were actively involved in the fight for independence. But only fragments of their history have been written and remain largely invisible on a sociopolitical level. A contribution by Berta Antonieta Tilman Pereira. Mehr
17.08.2020
Frauen haben in Timor-Leste über die Jahrhunderte hinweg Gewalt erfahren. Sie waren am Kampf um die Unabhängigkeit aktiv beteiligt. Doch ist ihre Geschichte bislang nur bruchstückhaft niedergeschrieben und gesellschaftspolitisch wenig sichtbar. Mehr

Corona in Asien: Zivilgesellschaftliche Länderperspektiven

Jetzt bestellen & lesen!

Broschüre: Corona in Asien von Stiftung Asienhaus & philippinenbüro e.V. (Hg.), Köln 2020

Zeitschrift südostasien: Jetzt online lesen!

Unser gemeinsames Online-Magazin mit Artikeln der aktuellen Ausgabe "Corona – Ein Jahr später, und immer noch mittendrin".

Themen der Zivilgesellschaft in Asien

Das TZA-Portal ist ein Online-Nachschlagewerk zu Themen der Zivilgesellschaft in Asien des philippinenbüros und der Stiftung Asienhaus