Aktuelles aus dem Asienhaus

24.07.2017
Offene Daten, Netzwerke und Zivilgesellschaft waren die Schlagwörter des Workshops, der vom 19.-20. Mai am Forum Internationale Wissenschaft in Bonn stattfand. Mehr
24.07.2017
In der neuesten Ausgabe wird u. a. über Myanmars Regierung und die UN-Mission, Haftstrafen wegen Menschenhandels, Medienfreiheit und Erneuerbare Energien berichtet. Mehr
17.07.2017
Der G20-Gipfel in Hamburg werde nicht zu einer gerechteren Ausgestaltung der Globalisierung führen, waren sich die Experten einig. Schwerpunktthema des 5. Asientages, der am 29. April 2017 stattfand, waren die umkämpften Handlungsspielräume für Zivilgesellschaft und soziale Bewegungen in Asien. Mehr
12.07.2017
"Kontinuität und Wandel" lautete das Motto des Jubiläumsseminars, das sich nicht nur auf die politischen Entwicklungen in den Philippinen bezog, sondern auch auf die 30-jährige Arbeit des philippinenbüros. Mehr
11.07.2017

The silk road initiative of China is not only about Eurasia, but also to a significant extent about Africa. In the light of the EU-Africa Summit 2017 and of the G20 Summit 2017 with Africa being one of the focus areas, China’s engagement in Africa seems more relevant than ever. China’s “One Belt, One Road” initiative (OBOR) or silk road initiative...Mehr

05.07.2017
Myanmars Regierung will eine UN-Delegation, die Menschenrechtsverletzungen an den Rohingya untersuchen soll, nicht ins Land lassen. Christina Grein vom Asienhaus erklärt, welche Rolle die Regierungschefin dabei spielt. Mehr
14.06.2017
mit Blickwechseln zu den Philippinen und Thailand, China Programm beim C20 Gipfeltreffen, Diskussionen zur politischen Lage in den Philippinen und in Thailand u.v.m. Mehr
10.06.2017
"Seid unbesorgt, dieser Krieg ist nicht gefährlich" »Wir haben alles im Griff.«, so beruhigte Duterte die Bürger*innen im Süden der Philippinen, als er am am späten Abend des 23. Mai 2017 das Kriegsrecht über die ganze Insel Mindanao verhängte. 60 Tage lang soll so der Terrorismus bekämpft werden. Ausschlaggebend war ein Militärangriff auf islamistische Terroristen, der gewaltsame Auseinandersetzungen mit der islamistischen Maute-Gruppe in der Stadt Marawi, im Nordwesten Mindanaos, zur Folge hatte Mehr
31.05.2017
Seit sich Thailands Militär am 22. Mai 2014 an die Macht geputscht hat, wird die Menschenrechtslage immer desolater. Eine Rückkehr zur Demokratie liegt in weiter Ferne. In Zweckgemeinschaft mit dem unpopulären König sucht die Junta ihre eigenen Machtansprüche langfristig zu zementieren. Ein Beitrag von Nicola Glass. Mehr
30.05.2017
Thailands Generäle feiern bald das dreijährige Jubiläum ihres Regimes, dem ein unblutiger Putsch vorausging – der zwölfte Staatsstreich seit Einführung der konstitutionellen Monarchie 1932. Nach dem Tod von König Bhumibol Adulyadej trat sein Sohn Maha Vajiralongkorn im Dezember 2016 dessen Nachfolge an. Mehr

Jetzt bestellen!

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Anhörung vor dem Internationalen Volkstribunal in Den Haag