10.10.2013

Grünes Wachstum und Tourismus in China: Neue Asienhaus-Hintergrundinformationen erschienen

In der zweiten Ausgabe der Asienhaus-Hintergrundinformationen befasst sich Ulrike Solmecke mit der Frage, ob der Tourismus als Instrument einer nachhaltigen Entwicklung in China genutzt werden kann. Werden sich die Hoffnungen der chinesischen Regierung erfüllen können?

Der Tourismus als Instrument einer nachhaltigen Entwicklung: Wie viele Staatsführungen auf der ganzen Welt hofft die chinesische Regierung, die Tourismusindustrie im Sinne der Nachhaltigkeit einsetzen zu können. Gängige Konzeptualisierungen, die eine Vereinbarkeit von ökonomischen, ökologischen und sozialen Zielen und die Möglichkeit eines „grünen Wachstums“ postulieren, stützen diese Erwartungshaltung.

Welche Hoffnungen im Hinblick auf Nachhaltigkeit wird der Tourismus in der VR  China, für den in den kommenden zehn Jahren ein jährliches Wachstum von 9% bzw. 11 (WTTC, 2012) erwartet wird und dessen Anteil am BIP bereits jetzt 9,2% beträgt, jedoch erfüllen können, wenn man ihn an den Zielvorstellungen von Konzepten starker Nachhaltigkeit misst?