Kundgebung - Menschenrechte in den Philippinen in Gefahr

Ermordungen und Menschenrechtsverletzungen an Menschen, die sich für den Schutz von Menschenrechten einsetzen, sind keine Seltenheit in den Philippinen. Am Mittwoch den 9.12.2020, dem Vorabend des Internationalen Tags der Menschenrechte, veranstaltet das philippinenbüro eine Informations- und Gedenkaktion auf dem Bahnhofsvorplatz am Kölner Hauptbahnhof.

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte führt seit seinem Amtsantritt 2016 einen erbarmungslosen `Anti-Drogen-Krieg´, der bislang mindestens 30.000 Todesopfern forderte und ist für seinen rigorosen und autoritären Umgang gegenüber seinen politischen Gegner*innen bekannt. Seit Juni 2016 starben mindestens 318 Aktivist*innen und Menschenrechtler*innen sowie 19 Journalist*innen einen gewaltsamen Tod (Quelle: AMP & NUJP), Tendenz steigend. Eines der Opfer extralegaler Tötungen in den Philippinen ist Zara Alvarez (39). Sie wurde am 17. August 2020 heimtückisch in Balcolod auf der Insel Negros erschossen.

Im Zuge der Corona-Pandemie hat sich die Lage der Menschenrechtsverteidiger*innen, Journalist*innen und der philippinischen Zivilgesellschaft weiter verschlimmert. Lange schon zeigen sich die Einschüchterungsversuche gegenüber der Zivilgesellschaft in der willkürlichen Zerstörung von Eigentum, Inhaftierungen, Anschuldigungen, Folter und Mord. All diese Straftaten werden nicht aufgeklärt; Straflosigkeit ist ein großes Problem in den Philippinen. Dies schafft eine Atmosphäre der Angst und gefährdet die philippinische Demokratie.

Hierfür veranstalten wir eine Informations- und Gedenkaktion am Mittwoch, den 9. Dezember von 16:00 – 17:30 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Köln.

 

Informationen zur Aktion:

- Pressemitteilung zum 9.12.2020

- Blickwechsel: Gesundheit, Macht und soziale Ungleichheit?! Der Umgang mit der Corona-Pandemie in den Philippinen

 

Weiterführende Materialien:

- philippinenbüro / Stiftung Asienhaus (2020): Corona in Asien: Menschenrechtsverletzungen und soziale Ungleichheit im Schatten der Pandemie-Bekämpfung

- AMP Bericht 2019: Menschenrechte in den Philippinen unter Duterte

Corona in Asien: Zivilgesellschaftliche Länderperspektiven

Jetzt bestellen & lesen!

Broschüre: Corona in Asien von Stiftung Asienhaus & philippinenbüro e.V. (Hg.), Köln 2020

Zeitschrift südostasien: Jetzt online lesen!

Unser gemeinsames Online-Magazin mit Artikeln der aktuellen Ausgabe "Südostasien – Spielball von Hegemonialinteressen?"

Themen der Zivilgesellschaft in Asien

Das TZA-Portal ist ein Online-Nachschlagewerk zu Themen der Zivilgesellschaft in Asien des philippinenbüros und der Stiftung Asienhaus