11.04.2019

Neuer Mitarbeiter im China-Programm der Stiftung Asienhaus

Seit April 2019 bearbeitet Christian Straube neben Joanna Klabisch als Programm Manager chinaspezifische Fragestellungen in der Stiftung Asienhaus. Er kommt vom Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung in Halle (Saale) und möchte die Stiftung mit seinen Erfahrungen und Kompetenzen aus zahlreichen Aufenthalten und Tätigkeiten in Ost-, Südost- und Südasien bereichern.

Christian Straube hat Moderne Sinologe, Volkswirtschaftslehre und Politische Wissenschaft Südasiens an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und Tsinghua-Universität in Peking studiert. In seiner Promotion im Fach Ethnologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg erforschte er post-koloniale und post-industrielle Zerfallsprozesse im Kontext chinesischer Investitionen auf dem Kupfergürtel Sambias.

Neben seinem Studium arbeitete Christian Straube als Leiter des EDV-Teams des Zentrums für Ostasienwissenschaften in Heidelberg und wissenschaftlicher Berater für Bildungsreisen nach China. Er hat in der Vergangenheit in Malaysia, China und Sambia gelebt sowie Freiwilligenprojekte in Indien und Simbabwe durchgeführt.

Christian Straube ist im China-Programm unter der Telefonnummer +49(0)221-716121-12 und der E-Mail christian.straube(at)asienhaus.de zu erreichen.

Weiteres zu seiner Arbeit und Person: