21.03.2019

Presseschau: Wahl in Thailand – Repression und kitschige Lieder reichen nicht

Am 24. März finden in Thailand die lang erwarteten Parlamentswahlen statt. Thailand-Experte Oliver Pye, der Vorstandsmitglied bei der Stiftung Asienhaus ist, hat einen Artikel bei der "jungle.world" veröffentlicht, in dem er einen Ausblick und eine Einschätzung gibt.

Thailand-Experte Oliver Pye arbeitet an der Universität Bonn und ist im Vorstand der Stiftung Asienhaus.

Nachdem die Junta die Wahlen immer wieder verschoben hatte, zuletzt im Januar, kommt es nun am Sonntag, den 24. März 2019, zur Abstimmung.

Oliver Pye schreibt, das dem Spitzen­kandidaten und Anführer der regierenden Militärjunta, General Prayut Chan-o-cha, trotz Repression und des Privilegs des Regimes, alle Senatoren zu bestimmen, die Mehrheit noch nicht sicher sei.

Hier kann man den Artikel von Oliver Pye über die kommende Parlamentswahlen in Thailand lesen.

Schlagworte: Demokratie, Menschenrechte, Wahlen, Thailand