Stellenausschreibung Projektreferent:in zu Myanmar und Thailand

Für unsere Informations-, Öffentlichkeits- und Advocacyarbeit suchen wir zum 1. April 2022 eine/n Referent:in in Teilzeit, 50 %; eine Aufstockung um weitere 20 % auf insgesamt 70 % ist wahrscheinlich. Eine Teilung der Stelle ist möglich und verhandelbar.

Die Stiftung Asienhaus folgt dem Leitbild »Menschen verbinden, Einsichten fördern, Zukunft gestalten« und trägt dazu bei, Brücken zwischen Zivilgesellschaften in Asien und Europa zu bauen. Wir setzen uns für die Verwirklichung der Menschenrechte, für die Stärkung gesellschaftlicher und politischer Teilhabe, sowie für soziale Gerechtigkeit und den Schutz der Umwelt ein.

Die Stelle dient der Unterstützung unseres menschenrechtsbasierten Arbeitsansatzes in der Verschränkung von Themen- und Länderfokus, insbesondere zu den im Asienhaus fokussierten Schwerpunktthemen: „Autoritarismus und zivilgesellschaftliche Räume“, sowie „Konfliktbearbeitung und Friedensförderung“ und „Klimagerechtigkeit und Ressourcen“.

Ihre Aufgaben

  • Recherchen und Analyse zu aktuellen menschenrechtlichen, politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen schwerpunktmäßig zu Myanmar und in geringerem Umfang zu Thailand
  • Entwicklung und Umsetzung von Zielen und Strategien in der Advocacy-, Lobby- und Informations- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Aktives Mitwirken in der Netzwerkarbeit der zu Myanmar und Thailand arbeitenden nationalen wie internationalen Organisationen und Initiativen sowie Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Kräften in der Stiftung Asienhaus
  • Aufbau und Pflege von Kontakten und Partnerschaften mit zivilgesellschaftlichen Organisationen und Bewegungen, die sich um zivilgesellschaftliche Räume und das Ringen um Demokratie in Myanmar und Thailand bemühen
  • Öffentlichkeitsarbeit durch Beiträge auf Webseite, Pflege von Kontaktdatenbanken und Verteilerlisten, Erstellung und Versand eines regelmäßigen E-Newsletters zu Myanmar, Bedienen der Social-Media-Kanälen
  • Planung, Organisation und Dokumentation von Veranstaltungen (Tagungen, Seminare, Aktionen, Fachgespräche, Workshops, Netzwerktreffen) und Beteiligung an Kampagnen
  • Publizistische und redaktionelle Tätigkeiten im Rahmen der Publikationsformate im Asienhaus (Online-Magazin südostasien, Broschüren, Blickwechsel, Positionspapiere, Lobbypapiere und Dossiers, Mitarbeit am „Rundbrief Asienhaus“, Dokumentationen von Veranstaltungen u.a.) und auf Anfrage von Dritten
  • Aktive Beteiligung bei der Drittmittelakquise und dem Projektmanagement, Finanzabrechnungen sowie Mitwirkung bei der Antragserstellung, Qualitätssicherung und Wirkungsorientierung gemeinsamer Projekte im Asienhaus.

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im entwicklungspolitischen, politik- und sozialwissenschaftlichen, ethnologischen, regionalwissenschaftlichen oder einem ähnlichen relevanten Studienbereich
  • Kenntnisse zu Myanmar, Thailand und Süd- und Südostasien
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Arbeit zu entwicklungspolitischen und menschenrechtlichen Themen
  • Erfahrung in der Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit in NGOs und Initiativen sowie im Umgang mit modernen Medien
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • Sehr gute Englischkenntnisse; Kenntnisse einer oder mehrerer asiatischer Sprachen sind von Vorteil
  • Fähigkeit, Prozesse in Politik und Gesellschaft zu analysieren und komplexe Inhalte ansprechend aufzubereiten und gekonnt zu kommunizieren
  • Fähigkeit zu selbständigem, strukturiertem Arbeiten unter Zeitdruck und zur Priorisierung
  • Sensibilität im Umgang mit stark hierarchisch strukturierten und durch Konflikte gespaltenen Gesellschaften
  • Gute Kommunikations- und Ausdrucksstärke
  • Selbständigkeit, Kreativität, Zuverlässigkeit und ein hohes Maß an Motivation
  • Team- und Networking-Kompetenzen
  • Identifikation mit den Zielen und dem Leitbild der Stiftung Asienhaus

Wir bieten:

  • Bezahlung in Anlehnung an TVöD EG 12
  • Mitgestaltung bei der Weiterentwicklung des Programms der Stiftung Asienhaus
  • Hohes Maß an Zeitsouveränität und Eigenverantwortlichkeit
  • Freundliche Arbeitsatmosphäre im Team
  • Interessante und vielfältige Aufgaben im Bereich der politischen Bildungs-, Lobby und Informationsarbeit
  • Zusammenarbeit mit asiatischer und europäischer Zivilgesellschaft in einem internationalen Rahmen

Die Stelle umfasst 19,5 Wochenstunden; bei Aufstockung 27,3 Wochenstunden. Sie ist zunächst befristet bis zum 31.12.2023. In Abhängigkeit von Fördermitteln besteht die Möglichkeit einer Verlängerung. Der Arbeitsort ist Köln.

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an: Dr. Monika Schlicher, 0221-716121-11

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 11. Februar 2022. Senden Sie Ihre Unterlagen per Email an Dr. Monika Schlicher, monika.schlicher(at)asienhaus.de und fassen Sie dabei alle Dokumente in einer Datei zusammen (PDF, max. 5 MB).

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Eingangsbestätigung auf Ihre Bewerbung schicken. Wir melden uns nach Ablauf der Bewerbungsfrist bei Ihnen.

Download:

Termine

17.05.2022 | Online Event
17.09.2022 | Alte Feuerwache, Köln

Corona in Asien: Zivilgesellschaftliche Länderperspektiven

Jetzt bestellen & lesen!

Broschüre: Monolog oder Dialog? von Stiftung Asienhaus & philippinenbüro e.V. (Hg.), Köln 2021

Unser gemeinsames Online-Magazin mit Artikeln der aktuellen Ausgabe " It's the collective, stupid! - Zeitgenössische Kunst in Südostasien"