Tag der Menschenrechte: Gewaltsames Verschwindenlassen beenden!

Zum Tag der Menschenrechte solidarisieren wir uns mit allen Menschenrechtsverteidiger*innen weltweit, die mutig jeden Tag ihr Leben riskieren.

AEPF - Stop Enforced Disappearances

Der laotische Aktivist Sombath Somphone verschwand im Dezember 2012. Aufnahmen zeigen ihn zuletzt an einem Polizeikontrollposten, wo sein Fahrzeug angehalten und er mit einem anderen Auto weggefahren wurde. Seit 8 Jahren fragt Shui Meng ihre Regierung "Wo ist Sombath?". Ihr Mann ist ein Symbol für zehntausende Menschen, die verschwanden, während sie ihre Stimme erhoben.

Gemeinsam mit dem Asia Europe People's Forum AEPF und viele andere zivilgesellschaftliche Organisationen fordern wir die laotische Regierung weiterhin dazu auf, den Verbleib von Sombath aufzuklären und lückenlos zu untersuchen. Das AEPF hat eine Erklärung und ein Video veröffentlicht, um internationale Organisationen, Regierungen, Parlamente, Institutionen, zivilgesellschaftliche Organisationen und andere aufzufordern, das Verschwindenlassen zu beenden und den Opfern Gerechtigkeit widerfahren zu lassen.

Das gewaltsame Verschwindenlassen ist eine abscheuliche Verletzung der Menschenrechte. Es ist ein internationales Verbrechen und ein Verbrechen nicht nur gegen die Verschwundenen und ihre Familien, sondern gegen die gesamte Gesellschaft, da es eine Strategie ist, um Terror zu verbreiten und diejenigen zum Schweigen zu bringen, die Gerechtigkeit und Aufklärung suchen. Wenn es wiederholt und systematisch praktiziert wird, stellt das gewaltsame Verschwindenlassen ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit dar.

Wir fordern der Rechtsstaatlichkeit verpflichtete Regierungen auf, Druck auf Regierungen auszuüben, die sich weigern, Fragen über die Verschwundenen zu beantworten, trotz zwingender Beweise für ihre Handlungen. Wir fordern, dass alle Nationen sich verpflichten, dieser unmenschlichen, kriminellen Praxis ein Ende zu setzen.

Die Petition kann hier unterzeichnet werden.

 

 

Schlagworte: Laos, Verschwindenlassen, Menschenrechte

Corona in Asien: Zivilgesellschaftliche Länderperspektiven

Jetzt bestellen & lesen!

Broschüre: Corona in Asien von Stiftung Asienhaus & philippinenbüro e.V. (Hg.), Köln 2020

Zeitschrift südostasien: Jetzt online lesen!

Unser gemeinsames Online-Magazin mit Artikeln der aktuellen Ausgabe "Südostasien – Spielball von Hegemonialinteressen?"

Themen der Zivilgesellschaft in Asien

Das TZA-Portal ist ein Online-Nachschlagewerk zu Themen der Zivilgesellschaft in Asien des philippinenbüros und der Stiftung Asienhaus