06.12.2013

Wer gegen wen in Bangkok? Neue Hintergrundinformation gibt Antworten

Worum geht es bei den Auseinandersetzungen in Thailand? Wer kämpft gegen wen? Und welche Ziele verfolgen die Kontrahenten? Diesen Fragen geht die Hintergrundanalyse von Oliver Pye nach.

Eine Frage beantwortet Oliver Pye gleich zu Beginn seiner Analyse:

"Es geht um politische Legitimität. Die Strategie der selbsternannten „Zivile Bewegung für Demokratie“ besteht darin, die Regierung mit der Besetzung der Ministerien lahmzulegen und durch eine Eskalation der Gewalt eine “Staatskrise” zu erzeugen, die ein Eingreifen des Königs und des Militärs rechtfertigen würde.

Die Regierung von Yingluck Shinawatra weiss um die Problematik und will deshalb keine Polizeigewalt gegen Demonstranten sehen. Sie will die Bewegung damit ins Leere laufen lassen und hofft, die Proteste werden nach einigen Wochen soweit abebben, dass eine unproblematische Räumung der Ministerien und die Wiederaufnahme des Regierungsgeschäfts möglich wird. Mit diesem überraschenden Schachzug hat Yingluck ein Eingreifen des Militärs zunächst verhindert und ihre moralische Überlegenheit hergestellt.  "

Materialform: online-angebot