Publikationen

Broschüre: Sustainable agriculture in China, 2015

Stiftung Asienhaus (China-Programm)

Photo by Cornelia Kirchner

Chinas Bedeutung für eine Politik der globalen Nachhaltigkeit wächst stetig, auch im Bereich der Landwirtschaft.

Die Broschüre will Multiplikator*innen der entwicklungs- und umweltpolitischen sowie der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit in die Lage versetzen, sich differenziert mit der Rolle Chinas für eine globale nachhaltige Landwirtschaft auseinandersetzen zu können. Chinas Agrarpolitik sowie die Investitionen im Agrarbereich haben nicht nur Auswirkungen in China, sondern auch in Afrika, Lateinamerika und nicht zuletzt in Europa. Im Mittelpunkt unserer Publikationen stehen Perspektiven für eine nachhaltige (auch kleinbäuerliche und ökologische) Landwirtschaft in China, und Ansätzen dazu in der Volksrepublik China, Taiwan und Hongkong.
Auch die gegenwärtige chinesische GMO-Diskussion sowie ein "chinesischer Blick" auf deutsche NGOs und Aktionen im Bereich nachhaltige Landwirtschaft sind enthalten.

Abgerundet wird die Broschüre mit kommentierten Literaturhinweisen und einer Liste von chinesischen NGOs im Bereich Landwirtschaft.

Diese Publikation kann über das Asienhaus bestellt werden:

Preis: 5 € zzgl. Versandkosten

Email an den Vertrieb

Download:

Sprache: english
Schlagworte: Gewerkschaften, Bildung, Ländliche Entwicklung, Entwicklungspolitik, Umwelt, Nachhaltigkeit, Landwirtschaft, China

Corona in Asien: Zivilgesellschaftliche Länderperspektiven

NEU: Projektbeginn

Themen der Zivilgesellschaft in Asien

Das TZA-Portal ist ein Online-Nachschlagewerk zu Themen der Zivilgesellschaft in Asien des philippinenbüros und der Stiftung Asienhaus

Folge dem Asienhaus auf Facebook
Folge dem Asienhaus auf Twitter