Publikationen

Die französisch-chinesischen Beziehungen oder das vorolympische Psychodrama im Kontext, 2008

Pierre Rousset

Die olympischen Spiele wurden zur Gelegenheit eines echten Psychodramas zwischen der französischen und der chinesischen Regierung. Präsident Nicolas Sarkozy war gegenüber der Zerschlagung der Aufstände in Tibet lange still geblieben, bis er – unter dem Druck der öffentlichen Meinung - ankündigte, dass er nicht plane, an der Eröffnungszeremonie teilzunehmen.

Nicolas Sarkozy - Photo by Moritz Hager CC 2.0

Der Artikel gibt u.a. einen Überblick über die Entwicklung der französisch-chinesischen Beziehungen, chinesische Migration nach Frankreich und über zivilgesellschaftliche Aktivitäten bezogen auf China in Frankreich. 

Download:

Sprache: deutsch
Materialform: artikel
Schlagworte: Interview, Forstwirtschaft, Außenpolitik, Arbeitsmigration, Menschenrechte, Intern. Beziehungen, Gesellschaft

Corona in Asien: Zivilgesellschaftliche Länderperspektiven

NEU: Projektbeginn

Themen der Zivilgesellschaft in Asien

Das TZA-Portal ist ein Online-Nachschlagewerk zu Themen der Zivilgesellschaft in Asien des philippinenbüros und der Stiftung Asienhaus

Folge dem Asienhaus auf Facebook
Folge dem Asienhaus auf Twitter