Publikationen

Studie: Schwermetalle außer Kontrolle, 2010

Asienstiftung (Hrsg.)

Diese Publikation dokumentiert die Anstrengungen der „Green Choice Alliance“ und die Antworten der IT-Unternehmen. Sie macht deutlich, dass europäische Produktkampagnen wichtige Kooperationspartner in China haben. Die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen ihnen kann nicht nur dazu beitragen, eine Brücke zwischen zivilgesellschaftlichen Organisationen in Europa und China zu schlagen, sondern auch zwischen sozialen und ökologischen Themen.

links: Clean_IT, Südwind-Agentur; rechts: ap

Über die schlechten Arbeitsbedingungen in der IT-Produktion in China wird häufig berichtet. Demgegenüber ist über die Verseuchung der Umwelt durch Schwermetalle durch die gleichen Unternehmen nur wenig bekannt. Daran wollen jetzt 34 chinesische Umweltorganisationen, die sich in der „Green Choice Alliance“ zusammengeschlossen haben, etwas ändern. Sie fordern ein verstärktes Umweltmanagement der IT-Branche.

Die Broschüre "Chinesische NGOs kritisieren IT-Industrie: Schwermetalle außer Kontrolle" kann zum Preis von 5,00 € bei der Asienstiftung, INKOTA, der Werkstatt Ökonomie und Südwind (Wien) bestellt werden. Vorwort und Inhaltsübersicht können unten als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Diese Publikation kann über das Asienhaus bestellt werden:

Preis: 5,00 € zzgl. Versandkosten

Email an den Vertrieb

Download:

Sprache: deutsch
Materialform: studie
Schlagworte: Interview, Konsumwelten

Corona in Asien: Zivilgesellschaftliche Länderperspektiven

NEU: Projektbeginn

Themen der Zivilgesellschaft in Asien

Das TZA-Portal ist ein Online-Nachschlagewerk zu Themen der Zivilgesellschaft in Asien des philippinenbüros und der Stiftung Asienhaus

Folge dem Asienhaus auf Facebook
Folge dem Asienhaus auf Twitter