06.01.2020

Bettina-Kattermann-Stiftung: Rückblick 2019 - Ausblick 2020

In dem am 6. Januar erschienenen Newsletter informiert die Bettina-Kattermann-Stiftung über den Stand der Arbeit und die Studienverläufe ihrer bisher sieben StipendiatInnen. Die Stiftung vergibt Stipendien für die Weiterbildung im Gesundheitsbereich an im medizinischen Bereich tätige Menschen.

Die wichtigsten Punkte aus dem Rundbrief sind zusammengefasst:

  • Im Mai 2019 feierte die Bettina-Kattermann-Stiftung "Fünf Jahre Stipendienvergabe". In dieser Zeit wurden sieben Stipendien vergeben. Sechs StipendiatInnen haben ihr Studium erfolgreich abgeschlossen, eine Stipendiatin hat im November 2019 den ersten Teil ihres Studiums absolviert.

  • Herr Naing Ko Phyo hat sein Studium in Public Health erfolgreich abgeschlossen und arbeitet jetzt bei COAR Global in Rangun. In seinem Bericht schreibt er:
    "Durch die Unterstützung kann ich nun anderen helfen und etwas an die Gemeinschaft zurückgeben, insbesondere an diejenigen, die am stärksten gefährdet sein und unter Konflikten leiden. Ich danke von Herzen für die Unterstützung meines Aufbaustudiums."

  • Frau Nwe Zar Lwin studiert Public Health und wird ihre Masterarbeit zum Thema "Factors associated with Dengue prevention and Control in Ayeyarwaddy Division" schreiben. Sie wird ihr Studium im Juni/Juli 2020 abschließen.

  • Ende März wird zusammen mit dem KAAD (Katholischer Ausländer-Dienst) die Entscheidung über den nächsten Stipendiaten oder die nächste Stipendiatin fallen.

Der Stiftungsrat der Bettina-Kattermann-Stiftung wird Ende Februar über die nächsten Schritte beschliessen und bedankt sich bei allen Unterstützern.

(Den vollständigen Text des Rundbriefes finden Sie hier.)