02.08.2019

Zweiter Jahrestag des Institut 'Centro Nacional Chega!'

Das Centro Nacional „Chega!“ (CNC) habe seine Innovationskraft bei der Verbreitung des Abschlussberichts der Wahrheitskommission deutlich unter Beweis gestellt, doch es sei dringend mehr Unterstützung für die Opfer nötig, schlussfolgert die Menschenrechtsorganisation AJAR Timor-Leste.

 

CAVR - Wahrheitskommission von Timor-Leste © Monika Schlicher

Das “Centro Nacional Chega!" habe dazu beigetragen Erinnerung zu bewahren und das Wissen über die Geschichte (1974 - 1999)  zu fördern. Auch im Bereich der Rehabilitation und Heilung von Überlebenden seien einige Fortschritte erzielt worden. "Die Anerkennung des Leidens der Opfer ist eine wichtige Grundlage für den Aufbau unserer Nation. Aber es muss dringend eine kontinuierliche Betreuung und Unterstützung der Bedürftigen folgen", fordert José Luis de Oliveira von AJAR Timor-Leste. "Auf diese Weise stärken wir unser nationales Engagement für die Menschenrechte." Anlässlich des 2. Jahrestages stellte die Organisation ihr Policy Paper 'Time to Focus on Survivors' vor.

Das CNC hat die Aufgabe, die Umsetzung der Empfehlungen der nationalen Kommission für Aufnahme, Wahrheit und Versöhnung (CAVR) und der bilateralen Kommission für Wahrheit und Freundschaft (CTF) von Indonesien und Timor-Leste sicherzustellen. Die Einrichtung ist das Ergebnisses jahrzehntelanger Bemühungen der Zivilgesellschaft und von Opfergruppen, die die Regierung an ihre Verpflichtung erinnerten, die weitreichenden Empfehlungen der beiden Wahrheitskommissionen umzusetzen. "CNC wurde wegen der Opfer ins Leben gerufen, sie wollten eine Erinnerungseinrichtung. Sie haben jahrelang dafür gekämpft, " erläutert Domingos Pinto De Araújo Moniz, Sekretär der Nationalen Opferorganisation (NVA).

Zum Weiterlesen: AJAR Timor-Leste: ‘Centro Nacional Chega!:Time to Focus on Survivors’ Policy Paper Launch on the Second-Year Anniversary of the Centro Nacional Chega!, July 18, 2019

Zum Hintergrund: Laura Faludi: Das historische Narrativ ausgleichen - Die Gründung des Institut Centro Nacional Chega!, Blickwechsel Stiftung Asienhaus, Köln, Juni 2018

Schlagworte: Indonesien, Osttimor, Transitional Justice, Konflikt, Menschenrechte