28.02.2018

Buch: Flowers in the Wall: Truth and Reconciliation in Timor-Leste, Indonesia, and Melanesia

Flowers in the Wall ist eine Textsammlung zusammengestellt von David Webster rund um sogenannte "Wahrheitskommissionen" und deren Rolle in Versöhnungsprozessen. Das Buch erzählt von verschiedenen Fällen in Timor-Leste, Indonesien und Melanesien. Die Texte fokussieren sich auf wiederherstellende Gerechtigkeit bei schweren Menschenrechtsverletzungen.

Flowers in the Wall Cover

Webster schreibt, wenn man Wahrheit und Versöhnung als Prozesse betrachtet, kann man der Wahrheit näher kommen. Die Arbeit der Wahrheitskommissionen und die Versöhnungsprozesse, die daraus entstehen, der Kampf um die Stellung der "Wahrheitsdokumente" und ihr Potenzial die Zukunft ganzer Länder mitzugestalten sind dabei zentrale Themen.

Unter den Autor*innen sind Wissenschaftler*innen, Menschenrechtsaktivist*innen und Praktiker*innen zu "Transitional Justice", deren Gespräche und Diskussionen sich zu einem gemeinsamen Lied zusammenfügen. Das Buch möchte die Lokalgesellschaft und das internationale Publikum zusammenbringen und die Hoffnung, die in der Kommissionsarbeit mitschwingt, als Verknüpfung zwischen den verschiedenen Fällen, Ländern und Orten nutzen.

 

Flowers in the Wall: Truth and Reconciliation in Timor-Leste, Indonesia, and Melanesia

Edited by David Webster

376 pages

6 Black & white photographs, notes, bibliography, index

Global Indigenous Issues

December 2017

Zum vollständigen Buch (Ebook).

Schlagworte: Peace, Timor-Leste, Osttimor, Indonesien