29.08.2018

Neuer Artikel im Online-Magazin 'südostasien' zum Thema "Reichtum in Timor-Leste"

Wer hat, dem wird gegeben - Die Wirtschaft von Timor-Leste ist geprägt von Ressourcenausbeutung und Infrastruktur-Großprojekten. Die Einnahmen fließen in die Taschen der Eliten.

Regierungsprogramm zur Entwicklungspolitik

Timor-Leste ist trotz reicher Öl- und Gasvorkommen eines der ärmsten Länder der Welt. 90 Prozent der staatlichen Einnahmen kommen aus der Erdöl- und Gasförderung. Andere Wirtschaftszweige sind kaum aufgebaut. Ihr Beitrag von ca. einem Viertel des Bruttoinlandsproduktes speist sich vor allem aus öffentlichen Ausgaben für Infrastrukturmaßnahmen, Verwaltung und Beschaffungswesen.

Hier geht es zum kompletten Artikel im Online-Magazin südostasien: Wer hat, dem wird gegeben

Schlagworte: Bodenschätze, Infrastruktur, Wirtschaft, Regierung, Entwicklungspolitik, Entwicklung, Timor-Leste, Osttimor