Spenden für die Stiftung Asienhaus

North East India Forum

Die Rolle Deutschlands

Deutscher Waffenexport

Trotz der gewaltsamen Konflikte in Nordostindien und im Bundestaat Jammu und Kashmir exportiert Deutschland Kleinfeuerwaffen nach Indien, von denen einige auf dem Schwarzmarkt und bei Mitgliedern militanter Gruppen in Nordostindien sichergestellt wurden. So wurde 2013 bekannt, dass die in Assam und Myanmar operierende bewaffnete Gruppe 'United Liberation Front Assam (ULFA)' das deutsche Sturmgewehr Heckler und Koch HK33 zum Kernbestand ihres Waffenarsenals zählt. Die u.a. in Manipur eingesetzte staatliche militärische Spezialeinheit 'Assam Rifles' hat zur Sicherung von Ölfeldern des staatlichen Konzerns ONGC die Handfeuerwaffe MP5 von Heckler und Koch benutzt.