Aktuelles aus dem philippinenbüro

30.11.2017
Das Aktionsbündnis Menschenrechte – Philippinen (AMP) befürchtet, dass nach dem Abbruch der Friedensverhandlungen zwischen der Regierung und der kommunistischen New People’s Army (NPA) auf den Philippinen eine neue Welle der Repression gegen zivilgesellschaftliche Organisationen droht. Mehr
15.11.2017
Rising sea levels and changing weather patterns are already having disastrous impacts on people in Southeast Asia. If carbon emissions keep on rising, future sea levels will threaten the existence of some of the largest cities in the region. Mehr
08.10.2017
Die neue südostasien zu den Themen Open Data und Social Media ist veröffentlicht: OPENsoutheastASIA - Daten, Netzwerke, Zivilgesellschaft. Die Sonderausgabe zu unserem gleichnamigen Workshop steht außerdem zum kostenlosen Download bereit. Mehr
12.09.2017
Rising sea levels and changing weather patterns are already having disastrous impacts on people in Southeast Asia. If carbon emissions keep on rising, future sea levels will threaten the existence of some of the largest cities in the region. Mehr
11.08.2017
Duterte verhängt das 60-tägige Kriegsrecht über die gesamte südliche Insel Mindanao. Zwei Monate später verlängern der Senat und das Repräsentantenhaus das Kriegsrecht bis zum 31. Dezember 2017. Weitere Hintergründe und Auswirkungen gibt es im zweiten Blickwechsel zum Thema Kriegsrecht in Mindanao. Mehr
27.07.2017
7/2017: Blickwechsel zu OBOR und Afrika/30 Jahre phibü/Bericht vom 5. Asientag/Neue Ausgabe der südostasien Mehr
12.07.2017
"Kontinuität und Wandel" lautete das Motto des Jubiläumsseminars, das sich nicht nur auf die politischen Entwicklungen in den Philippinen bezog, sondern auch auf die 30-jährige Arbeit des philippinenbüros. Mehr
10.06.2017
"Seid unbesorgt, dieser Krieg ist nicht gefährlich" »Wir haben alles im Griff.«, so beruhigte Duterte die Bürger*innen im Süden der Philippinen, als er am am späten Abend des 23. Mai 2017 das Kriegsrecht über die ganze Insel Mindanao verhängte. 60 Tage lang soll so der Terrorismus bekämpft werden. Ausschlaggebend war ein Militärangriff auf islamistische Terroristen, der gewaltsame Auseinandersetzungen mit der islamistischen Maute-Gruppe in der Stadt Marawi, im Nordwesten Mindanaos, zur Folge hatte Mehr
17.05.2017
Mehr Partizipation und Transparenz durch Offene Daten und Soziale Medien in Südostasien? Mehr
10.05.2017
Beim 5. Asientag am 29. April 2017 in der Alten Feuwache in Köln diskutierten rund 150 Teilnehmer*innen über soziale, politische und ökologische Entwicklungen in Asien. Mehr

Publikationen

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Daten, Netzwerke, Zivilgesellschaft.

von Anne Krahnstöver

Duterte verhängt das 60-tägige Kriegsrecht über die gesamte südliche Insel Mindanao. Zwei Monate später verlängern der Senat und das Repräsentantenhaus das Kriegsrecht bis zum 31. Dezember 2017. Weitere Hintergründe und Auswirkungen gibt es im zweiten Blickwechsel zum Thema Kriegsrecht in Mindanao.

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Gewaltfreier Widerstand

von Lilli Breininger

»Wir haben alles im Griff.« beruhigte Duterte die Bürger*innen im Süden der Philippinen, als er am am späten Abend des 23. Mai 2017 das Kriegsrecht über die ganze Insel Mindanao verhängte. 60 Tage lang soll so der Terrorismus bekämpft werden. Ausschlaggebend war ein Militärangriff auf islamistische Terroristen, der gewaltsame Auseinandersetzungen mit der islamistischen Maute-Gruppe in der Stadt Marawi, im Nordwesten Mindanaos, zur Folge hatte.

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Justiz, Rechtskultur und Rechtssicherheit in Südostasien.