Aktuelles aus dem philippinenbüro

09.12.2018
Köln, 10. Dezember 2018 Das philippinenbüro e.V. ist bestürzt über die gegenwärtige Menschenrechtssituation in den Philippinen und ist in großer Sorge um Partner*innen vor Ort, die sich für Gerechtigkeit und soziale Veränderungen im Land einsetzen. Mehr
27.11.2018
The philippinenbüro e.V. expresses its worry about the situation of women in the Philippines and the rising discrimination and violence against women globally. Simultaneously, we salute all women who raise their voice and speak up against violence against women and all forms of misogyny, be it physically or verbally. Mehr
27.11.2018
The philippinenbüro e.V. salutes Inday Espina Varona and Maria Ressa for their courage and principled reporting in times of fake news and strong polarization! Mehr
27.11.2018
Bis zum 31. Dezember 2018 kann man die von Niklas Reese und Rainer Werning herausgegebene 5. Auflage des Philippinen-Handbuchs zum Sonderpreis von 10,- Euro (statt 19,90) zzgl. 2,- Euro Versandkostenanteil erwerben. Das gesellschaftspolitische Handbuch liefert einen kompakten Einblick in Geschichte und Gegenwart, Land und Leute der Philippinen. Mehr
15.11.2018
Zahlreiche Philippineninteressierte nahmen an drei thematischen Veranstaltungen in Bonn, Köln und Bochum zur politischen Situation von Medien- und Kunstschaffenden in den Philippinen teil. Referent*innen berichteten von ihrer Arbeit und luden die Teilnehmenden zu Rückfragen, zum Nachdenken und zum Austausch ein. Mehr
15.11.2018
On Nov. 6, Attorney Ben Ramos was killed by motorcycle-riding men in Kabankalan City, Negros Occidental Province. He was a founding member of the National Union of Peoples’ Lawyers (NUPL) and the Secretary General of its chapter in Negros Occidental Province. He was also a well-known advocate for peasants’ rights and the Executive Director of the Paghidaet sa Kauswagan Development Group (PDG), a non-governmental organization assisting peasants in the same province. Mehr

Publikationen

Wohl jede*r, der*die schon einmal längere Zeit in Südostasien verbracht hat, ist dort mit Geschichten von Geistern konfrontiert worden. Unter Kleinbäuer*innen bis hin zu Akademiker*innen scheint die Vorstellung, dass es Personen oder Wesen gibt, die nicht immer sichtbar sind und mitunter unheimliche Kräfte oder Fähigkeiten besitzen, weit verbreitet zu sein. Wollen wir die Gesellschaften in Südostasien besser verstehen, führt kein Weg vorbei an den Geistern. Deshalb haben wir uns entschieden, eine Ausgabe der südostasien diesem faszinierenden Phänomen zu widmen.

Bio, fair, nachhaltig… Begriffe, die uns Erleichterung verschaffen, wenn wir sie auf den Verpackungen der von uns konsumierten Waren finden. Begriffe, die uns in Versuchung führen, uns glauben machen, die Welt werde schon ein kleines bisschen besser durch diese oder jene Kaufentscheidung. Die neue Ausgabe unseres Online-Magazins südostasien möchten die Debatte um Erfahrungen aus Südostasien erweitern.

Die neue Ausgabe des Magazins südostasien zum Thema Reichtum ist ab sofort online verfügbar. Neben Analysen zu den aktuellen wirtschaftliche Entwicklungen der südostasiatischen Länder, finden sich Artikel zu den starken wachsenden Ungleiheiten. Alle Artikel stehen kostenlos zum Download.

von Lilli Breininger , philippinenbüro e.V.

Seit dem Amtsantritt von R. Duterte zeichnen sich in der philippinischen Regierung immer mehr populistische und autoritäre Züge ab. Welche Auswirkungen hat das auf die Gesellschaft? Wie reagiert die Zivilgesellschaft auf den Dutertismo?

von Rainer Werning , philippinenbüro e.V.

Der seit Ende Juni 2016 amtierende Präsident der Philippinen, Rodrigo R. Duterte, polarisiert die Gesellschaft des Inselstaates wie kein*e Politiker*in vor ihm. Für seine Anhänger*innen ist "Rody" oder "Digong", wie er von ihnen liebevoll genannt wird, auch nach knapp zweijähriger Amtszeit ein "langersehnter Messias".

Unser gemeinsames Online-Magazin mit neuen spannenden Artikeln zum Thema "Geisterglaube in Südostasien".