Aktuelles aus dem philippinenbüro

09.10.2013
Mit dieser am 8. Oktober 2013 erschienenen TAZ-Beilage zu Bergbau & Alternativen in Südost-/Ostasien richten wir den Blick auf lokale Widerstände und stellen Alternativen vor, die vor Ort erkämpft werden sollen. Wir möchten aufzeigen, dass Rohstoffreichtum nicht unbedingt ein Entwicklungshemmnis sein muss, dass jedoch ohne die Partizipation der lokalen Bevölkerung keinerlei zufriedenstellende Ergebnisse erzielt werden können. Mehr
22.09.2013
Welche Bedeutung haben die elf südostasiatischen Länder und ihr regionaler Zusammenschluss ASEAN für die europäische und deutsche Außen- und Wirtschaftspolitik? Welche Folgen für Menschenrechte sowie soziale und ökologische Gerechtigkeit hat die europäische Asienpolitik? Eine Annäherung an diese Fragen will die vorliegende Ausgabe der südostasien leisten. Mehr
09.09.2013
In einer heutigen Erklärung werfen Umwelt-, Entwicklungs- und Menschenrechtsorganisationen der Bundesregierung eine verfehlte Rohstoffpolitik vor. Die Stiftung Asienhaus, die Südostasien Informationsstelle und das philippinenbüro gehören zu den Unterzeichnern. Mehr
02.09.2013
Der diesjährige Tag der Verschwundenen stand im Zeichen der Mobilisierung öffentlicher Aufmerksamkeit für das Schicksal von Sombath Somphone. Auch Shui-Meng, Sombaths Frau, veröffentlichte einen offenen Brief. Weitere Stellungnahmen und den Bericht der Parlamentarierdelegation finden Sie unter Mehr. Mehr
28.08.2013
Mit dem auch in Europa brennender werdenden Themen wird sich die Ausgabe 1/2014 der Zeitschrift Südostasien beschäftigen. Sie wird damit das Thema der in diesem September beginnenden Wanderausstellung "Den Mutigen eine Stimme geben" vertiefen. Die Redaktion ruft zur Einreichung von Artikeln auf. Mehr
18.07.2013
Endlich ist es geschafft - die neue Homepage des Asienhauses ist online. Aktuelles Design und neue Software schaffen neue Möglichkeiten der Informationsverbreitung. Mit dem neuen Webauftritt präsentiert sich auch ein verändertes Asienhaus, wie es in der Umbenennung der Asienstiftung in „Stiftung Asienhaus“ zum Ausdruck kommt. Mehr

Publikationen

von Lilli Breininger , philippinenbüro e.V.

Seit dem Amtsantritt von R. Duterte zeichnen sich in der philippinischen Regierung immer mehr populistische und autoritäre Züge ab. Welche Auswirkungen hat das auf die Gesellschaft? Wie reagiert die Zivilgesellschaft auf den Dutertismo?

von Rainer Werning , philippinenbüro e.V.

Der seit Ende Juni 2016 amtierende Präsident der Philippinen, Rodrigo R. Duterte, polarisiert die Gesellschaft des Inselstaates wie kein*e Politiker*in vor ihm. Für seine Anhänger*innen ist "Rody" oder "Digong", wie er von ihnen liebevoll genannt wird, auch nach knapp zweijähriger Amtszeit ein "langersehnter Messias".

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Klimapolitik in Südostasien.

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Daten, Netzwerke, Zivilgesellschaft.

von Anne Krahnstöver

Duterte verhängt das 60-tägige Kriegsrecht über die gesamte südliche Insel Mindanao. Zwei Monate später verlängern der Senat und das Repräsentantenhaus das Kriegsrecht bis zum 31. Dezember 2017. Weitere Hintergründe und Auswirkungen gibt es im zweiten Blickwechsel zum Thema Kriegsrecht in Mindanao.

Termine

Keine Einträge gefunden

Unser gemeinsames Online-Magazin mit neuen spannenden Artikeln zum Thema "Bio, Fair und was noch? - Nachhaltige Produkte in Südostasien".