In Gedenken an Lory Obal

 

Lory Obal, geb. Reovoca war schon in frühester Jugend in ihrer Gemeinde Tulunan engagiert, studierte nach erfolgreichem Schulabschluss Religionspädagogik am Notre Dame Christian Formation Center in Cotabato City. Der damalige Bischof von Kidapawan und jetzige Kardinal Orlando Quevedo „entdeckte“ die 18 jährige Absolventin und schickte sie als Gemeindereferentin in ihre Heimat-Pfarrei Tulunan. Schon ein Jahr später lernte sie ein Gefängnis von innen kennen und spürte am eigenen Leibe die Menschenrechtssituation der späten Kriegsrechtsjahre unter Diktator Marcos. Auf ihren Wunsch hin versetzte der Bischof Lory Reovoca mit 20 Jahren als Laien- und Jugendkoordinatorin in das Missionsgebiet Columbio. Mit 21 wurde Lory Diözesanreferentin für Ethnische Minderheiten im Bistum Kidapawan und koordinierte von 1986 bis 2009 das „Gemeinde bezogene Alternative Bildungsprogramm“. Währenddessen erwarb sie 1996 den Bachelor in Secondary Education am Notre Dame College, Kidapawan City, das spätere Studium in Erziehungswissenschaft und Bildungsmanagement musste sie jedoch aus Geldmangel vor der abschließenden Masterarbeit abbrechen.

Ein Versuch einer Würdigung, von Dieter Zabel


An Attempt of Appreciation by Dieter Zabel

Termine

Keine Einträge gefunden

Jetzt bestellen!

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Anhörung vor dem Internationalen Volkstribunal in Den Haag