Publikationen

von Stiftung Asienhaus

Bildungspolitische Beiblätter Nr. 6-8 zur Broschüre "Sustainable agriculture in China"

von Stiftung Asienhaus

Bildungspolitische Beiblätter Nr. 4-5 zur Broschüre "Chinesische Arbeitswelten"

von Stiftung Asienhaus

Bildungspolitische Beiblätter Nr. 1-3 zur Broschüre "Chinas Rohstoffhunger"

von Roland Seib

Seit seiner Unabhängigkeit 1975 gehört der Inselstaat Papua-Neuguinea (PNG) im asiatisch-pazifischen Raum zu den Bergbauländern par excellence. Ungeachtet des hohen durchschnittlichen Wirtschaftswachstums hat sich an der Armut im Land seit den 1990er Jahren jedoch wenig geändert.

In den letzten Jahren ist Palmöl in Deutschland zu einer politisch höchst brisanten Ware geworden. Viele NGOs und zivilgesellschaftliche Gruppierungen haben die Auswirkungen der expandierenden Palmölindustrie auf die verbleibenden Regenwälder Südostasiens kritisiert. Dieser Artikel diskutiert einen zentralen Punkt des globalisierten Agrargeschäftes: die Arbeitsbedingungen und das Potenzial.

von Nicola Glass

Am 7. August stimmten 61,35% der thailändischen Wähler für den umstrittenen Verfassungsentwurf der Militärregierung. Dieser zielt allein darauf, die Macht der Miliätrs zu zementieren. Die freie Journalistin und ehemalige Südostasien-Korrespondentin, Nicola Glass, geht dem Ausgang des Verfassungsreferendums auf den Grund und sieht ein gespaltenes Thailand als eine Konsequenz der Entscheidung.

Die Stiftung Asienhaus beteiligte sich, als europäischer Focal Point, bei der Organisation des 11. Asia Europe People's Forum (AEPF). Das AEPF fand vom 4. bis 6. Juli im Staatspalast Ulaanbaatars statt. Wir blicken zurück auf ein erfolgreiches Forum, das von reichhaltigen Debatten und neuen Ideen profitieren konnte.

Ungleichheiten, Extraktivismus und soziale und zivilgesellschaftliche Bewegungen im ‚Windschatten des Wachstums’ standen auf dem Programm des 4. Asientages im April 2016 in Köln.

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Zum Umgang mit Geflüchteten in Südostasien.

von Chris Lang

In his new paper 'REDDheads: The people behind REDD and the climate scam in Southeast Asia' Chris Lang examines REDD's history, starting with several people and their ideas that were instrumental in coining this mechanism, continuing with an examination of three specific REDD projects and the people involved, and finishing with an outlook on the post-Paris Agreement future.

von Nora Sausmikat

Mitte Juni 2015 wurde eine Serie von Interviews mit Vertretern von sozialen Bewegungen in Taiwan geführt, die in den Bereichen Umweltschutz, Menschenrechte, ArbeiterInnenbewegung, Feminismus, und Agrarbewegung aktiv sind.

von Dorothy Grace Guerrero , Stiftung Asienhaus

Rechtzeitig vor der Jahresversammlung der Asiatischen Entwicklungsbank in Frankfurt am Main Anfang Mai blickt Dorothy Grace Guerrero in ihrem Artikel hinter die Kulissen der regionalen Entwicklungsbank und beleuchtet die Rolle Deutschlands als größten europäischen Teilhaber.

von Korinna Horta (Urgewald e.V.) , Wawa Wang (CEE Bankwatch) und Nora Sausmikat (Stiftung Asienhaus)

Im Januar 2016 nahm die neue von China dominierte Investitionsbank Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB) ihre Tätigkeit auf. Korinna Horta (Urgewald e.V.), Wawa Wang (CEE Bankwatch) und Nora Sausmikat (Stiftung Asienhaus) diskutieren Entstehungsgeschichte, geostrategische Bedeutung, die deutsche Rolle und Umwelt- und Sozialstandards.

von Oliver Pye , Ramlah Daud, Kartika Manurung, Saurlin Siagan

In recent years, palm oil has become a highly politicised commodity in Germany. NGOs and civil society organisations have criticised the impact of its expansion on the remaining rainforests. This paper discusses a key issue of this agri-business: labour conditions and and the potential of workers to change the industry.

von Anett Keller

Nach der Machtergreifung Suhartos im Jahr 1965 kam es zu einer Reihe von Massenmorden. In der Betrachtung dieser Zeit wird einer Opfergruppe verhältnismäßig wenig Aufmerksamkeit geschenkt. In diesem Blickwechsel geht Anett Keller auf die gezielte Verfolgung und Misshandlung von Frauen im Verlauf dieser Entwicklung ein.

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Ausdrucksformen geschlechtlicher Identität und sexueller Orientierung.

Ein Großteil unserer Konsumprodukte wird in China hergestellt. Und obwohl die chinesische Regierung mit der »Made in China 2025« Strategie langfristig die Wirtschaft mit mehr Innovationskraft ausstatten will, wird das Land vorerst die »Werkbank der Welt« bleiben.

von Timo Duile

Der Autor untersucht die öffentlichen und speziellen Diskurse zu LGBT in Indonesien vor dem Hintergrund der Uneinigkeit über eine indonesische Identität.

von Nicola Jaeger , PowerShift e.V.

Powershift und die Rosa-Luxemburg-Stiftung haben mit Unterstützung der Stiftung Asienhaus und des Philippinenbüros eine Studie über den Einfluss der europäische Handelspolitik auf die Rohstoffausbeutung weltweit veröffentlicht.

von Klaus Fritsche

Auch das seit über einem Jahr verhandelte EU-China-Investitionsabkommen wird hinter verschlossenen Türen verhandelt. Über den von der EU vorgelegten Vertragsentwurf soll bis Ende 2016 Einigkeit erzielt werden. Aber es geht nicht nur um ökonomische, sondern auch um geostrategische Fragen.

Jetzt bestellen!

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Collage

Jetzt bestellen!

von Bastian Bretthauer, Susanne Lenz und Jutta Werdes für die Stiftung Asienhaus