Südostasien Informationsstelle/Verein für entwicklungsbezogene Bildung zu Südostasien e.V. (in Liquidation)

Der Verein befindet sich in Auflösung. 2018 wurde die Vereinsauflösung beschlossen, alle formellen Prozesse wurden eingeleitet.

Die Auflösung wird voraussichtlich im August 2019 abgeschlossen sein.

Als Liquidator*innen wurden Mela Badruddin und Raphael Göpel bestimmt. Sie wickeln gemeinsam den Verein organisatorisch und finanziell ab. 

Kontakt zu den Liquidator*innen:

Mela Badruddin

Mela Badruddin
arbeitete seit 2005 in der Verwaltung des Vereins. Als Liquidatorin hilft sie nun bei der finanziellen Abwicklung und Auflösung des Inventars.

Telefon: +49 (0)221.716121-20
Telefax: +49 (0)221.716121-10

E-Mail an Mela Badruddin

Raphael Göpel
ist langjähriges Mitglied und ehemaliges Vorstandsmitglied des Vereins. Er arbeitet derzeit für die Stiftung Asienhaus. Mails bzgl. der Südostasien Informationsstelle werden an seine private E-Mail-Adresse weitergeleitet.

Telefon: +49 (0)221.716121-13
Telefax: +49 (0)221.716121-10

E-Mail: raphael.goepel(at)asienhaus.de

Nachrichten aus der Südostasien-Informationsstelle

22.02.2019
Ein Hinweis in eigener Sache. Die Südostasien Informationsstelle bzw. der Verein für entwicklungsbezogene Bildung zu Südostasien e.V. hat sich 2018 aufgelöst. Dies wurde im letzten Jahr öffentlich bekannt gemacht. Mehr
19.02.2019
Lebenswirklichkeiten und Kämpfe der arbeitenden Klasse beleuchtet die aktuelle Ausgabe unseres Online-Magazins suedostasien.net. Im Fokus: Die Bedeutung für den sozialen und politischen Wandel. Mit vielen Artikeln von Labour-Aktivist*innen aus Südostasien – ein Indiz für die Vielfalt der Kämpfe von Arbeiter*innen in der Region. Mehr
19.12.2018
Nachdem im Mai die Vereinsauflösung beschlossen wurde, sind nun alle Projekte im Jahre 2018 abgeschlossen und die formellen Prozesse eingleitet worden. Mehr
17.12.2018
Wohl jede*r, der*die schon einmal längere Zeit in Südostasien verbracht hat, ist dort mit Geschichten von Geistern konfrontiert worden. Unter Kleinbäuer*innen bis hin zu Akademiker*innen scheint die Vorstellung, dass es Personen oder Wesen gibt, die nicht immer sichtbar sind und mitunter unheimliche Kräfte oder Fähigkeiten besitzen, weit verbreitet zu sein. Wollen wir die Gesellschaften in Südostasien besser verstehen, führt kein Weg vorbei an den Geistern. Deshalb haben wir uns entschieden, eine Ausgabe der südostasien diesem faszinierenden Phänomen zu widmen. Mehr
24.10.2018
Geisterglaube ist fest im Alltag der Menschen in Südostasien verwurzelt. Entgegen der Annahmen klassischer Modernisierungstheorien sind Geistervorstellungen in Südostasien auch im Zuge von Modernisierung und wirtschaftlichem Aufschwung nicht verschwunden. Mehr
07.10.2018
Bio, fair, nachhaltig… Begriffe, die uns in Versuchung führen, uns glauben machen, die Welt werde schon ein kleines bisschen besser durch diese oder jene Kaufentscheidung. Die neue Ausgabe unseres Online-Magazins südostasien möchten die Debatte um Erfahrungen aus Südostasien erweitern. Mehr
17.09.2018
Im September 2018 gibt es ältere Ausgaben der Zeitschrift südostasien kostenfrei - solange der Vorrat reicht. Die südostasien versammelt zu vier Schwerpunkthemen im Jahr Stimmen aus und über Südostasien zu aktuellen Entwicklungen in Politik, Ökonomie, Ökologie, Gesellschaft und Kultur. Mehr
19.06.2018
Am 21. April 2018 fand in der Alten Feuerwache in Köln unser Asientag statt. Zu dem Thema "Asia First: Populismus, Autoritarismus, Zivilgesellschaft" wurde über soziale, politische und ökologische Entwicklungen in Asien diskutiert. Mit über 150 Teilnehmenden war die Veranstaltung sehr gut besucht. Mehr
09.06.2018
Vor mehr als 40 Jahren begannen in Deutschland Aktive, mit Hilfe von „Weltläden“ ihre Vorstellungen von einem alternativen Handel umzusetzen. Beeinflusst von der Dependenztheorie versuchten sie, mittels Preisgarantien für Produzierende im globalen Süden und Aufklärung für die Endverbraucher*innen im globalen Norden dem globalen Handel eine gerechtere Struktur zu verleihen. Mehr
08.06.2018
Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 26. Mai 2018 wurde die Auflösung des Vereins beschlossen, da sich kein neuer Vorstand für den Verein mehr gefunden hat. Mehr

Publikationen der Südostasien-Informationsstelle

Wohl jede*r, der*die schon einmal längere Zeit in Südostasien verbracht hat, ist dort mit Geschichten von Geistern konfrontiert worden. Unter Kleinbäuer*innen bis hin zu Akademiker*innen scheint die Vorstellung, dass es Personen oder Wesen gibt, die nicht immer sichtbar sind und mitunter unheimliche Kräfte oder Fähigkeiten besitzen, weit verbreitet zu sein. Wollen wir die Gesellschaften in Südostasien besser verstehen, führt kein Weg vorbei an den Geistern. Deshalb haben wir uns entschieden, eine Ausgabe der südostasien diesem faszinierenden Phänomen zu widmen.

Bio, fair, nachhaltig… Begriffe, die uns Erleichterung verschaffen, wenn wir sie auf den Verpackungen der von uns konsumierten Waren finden. Begriffe, die uns in Versuchung führen, uns glauben machen, die Welt werde schon ein kleines bisschen besser durch diese oder jene Kaufentscheidung. Die neue Ausgabe unseres Online-Magazins südostasien möchten die Debatte um Erfahrungen aus Südostasien erweitern.

Die neue Ausgabe des Magazins südostasien zum Thema Reichtum ist ab sofort online verfügbar. Neben Analysen zu den aktuellen wirtschaftliche Entwicklungen der südostasiatischen Länder, finden sich Artikel zu den starken wachsenden Ungleiheiten. Alle Artikel stehen kostenlos zum Download.

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Klimapolitik in Südostasien.

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Daten, Netzwerke, Zivilgesellschaft.

Die Zeitschrift südostasien wird von der Stiftung Asienhaus und dem philippinenbüro weitergeführt.