Südostasien Informationsstelle/Verein für entwicklungsbezogene Bildung zu Südostasien e.V.

Der Verein ist aufgelöst.

2018 wurde die Vereinsauflösung beschlossen, die Liquidation ist seit August 2019 abgeschlossen. Der Verein ist erloschen. Hier findet sich der Vermerk der Austragung aus dem Vereinsregister des Amtsgerichtes Köln.

Auf dieser Webseite finden Sie Informationen über den aufgelösten Verein für entwicklungsbezogene Bildung zu Südostasien e.V. (Südostasien Informationsstelle) und vergangene Aktivitäten. Die Geschichte des Vereins und Dokumente der durchgeführten Projekte sind im Archiv für alternatives Schrifttum hinterlegt und öffentlich einsehbar.

Die Zeitschrift südostasien wird von den beiden Mitherausgebern philippinenbüro und Stiftung Asienhaus weitergeführt. Die Zeitschrift ist seit 2018 ein Online-Magazin und hat eine eigene Webseite.

Die Zement-Kampagne wird von anderen Akteuren weitergeführt, Informationen finden Sie hier: Gefahren globaler Zementproduktion

Geschichte der Südostasien Informationsstelle

1984 gegründet

Die Südostasien Informationsstelle wurde im Frühjahr 1984 vom Verein für entwicklungsbezogene Bildung zu Südostasien eingerichtet. Zentral in der Arbeit waren Publikationen und Veranstaltungen.

Ab 1984 gab die Südostasien Informationsstelle neben Büchern und Studien eine vierteljährlich erscheinende Zeitschrift heraus: die südostasien, die bis 1997 unter dem Namen Südostasien Informationen erschien.

Mitglied im Asienhaus

Besonders wichtig in der Geschichte der Südostasien Informationsstelle war die Mitgliedschaft im Asienhaus. Ab dem Jahre 1995 war die Südostasien Informationsstelle Mitglied im Gemeinschaftsprojekt Asienhaus, das zunächst in Essen war und 2012 nach Köln umzog. Die Südostasien Informationsstelle ging diesen Schritt mit, und hatte von 2012 bis 2019 auch ihren Vereinssitz in Köln und steuerte von dort ihre Projekte.

Auflösung 2018

Nachdem keine Vereinsmitglieder mehr dafür gewonnen werden konnten einen Vorstand zu bilden, wurde der Verein aufgelöst. Die Auflösung wurde 2019 abgeschlossen.

Zeitschrift südostasien wird weitergeführt

Die Zeitschrift südostasien, seit 2018 ein Online-Magazin, wird von den beiden Mitherausgebern Stiftung Asienhaus und philippinenbüro weitergeführt. Die Ausgaben erscheinen seit 2018 auf suedostasien.net

Archiv der Nachrichten aus der Südostasien-Informationsstelle

27.08.2014
Dass die zwei ranghöchsten überlebenden Verantwortlichen der Roten-Khmer in Phnom Penh am 7. August 2014 nur für einen Teil der ihnen zur Last gelegten Verbrechen gegen die Menschlichkeit aus den Jahren 1975-79 in Kambodscha verurteilt wurden, sollte nicht leichtfertig als Justizversagen betrachtet werden. Ein Kommentar von Henry Schürmann. Mehr
14.07.2014
Präsidentschaftskandidat Prabowo Subianto scheint sein Wahlziel zu verfehlen Ein Beitrag Von Rainer Werning in Junge Welt Mehr
14.07.2014
Neuer Newsletter der Deutschen Osttimor Gesellschaft erschienen. Mit aktuellen sozialen, außenpolitischen, kulturellen und wirtschaftlichen Themen in und über Osttimor sowie Neuigkeiten aus der Vereinsarbeit. Mehr
09.07.2014
Neuer Rundbrief erschienen, mit Beiträgen zu Indien, Myanmars Beziehungen zu seinen Nachbarn und zur Geschlechtergerechtigkeit in Vietnam. Tagungsbericht zu Umwelt und Ressourcen in Asien-Pazifik und Veranstaltungshinweise runden die Informationen ab. Mehr
08.07.2014
Am 21. und 22. Mai 2014 fand in Berlin die vom West Papua Netzwerk und Pazifik Netzwerk ausgerichtete Tagung Umwelt und Ressourcen statt. Sie wurde von der Vereinten Evangelischen Mission, Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst und der Stiftung Asienhaus mit getragen. Mehr
08.07.2014
Schwerpunktthema der Ausgabe sind Menschen aus Südostasien, die in Deutschland leben, und ihre transnationalen Vernetzungen in ihre Ursprungsländer. Aufgrund der kolonialen Geschichte und der besonderen Stellung der Region im „kalten Krieg“ sind vielfältige Migrationsbewegungen aus Südostasien nach Europa zu verzeichnen. Deutschland ist hier eher eine Ausnahme, trotzdem Leben mittlerweile viele „Südostasiaten“ in eingesessenen „Communities“ in Deutschland. Mehr
28.05.2014
Vom 16. bis 18. Mai fand das Jahresseminar in Bonn statt. Wir blicken zurück auf ein spannendes Seminar mit angeregten Diskussionen. Mehr
05.05.2014
Das philippinenbüro ruft gemeinsam mit FIAN-Philippinen zur Unterstützung einer Briefprotestaktion zur Hazienda Matias auf. Gegenstand sind die bislang noch nicht umgesetzte Agrarreform und die sich daraus ergebenden Ernährungsunsicherheiten und Schikanen für lokale Pachtbauern und -bäuerinnen. Mehr
05.05.2014
Rainer Werning nimmt Obamas Philippinenbesuch zum Anlass um Einblick in die (post-)koloniale Geschichte der Philippinen zu geben: "Das Verhältnis zwischen den USA und den Philippinen ist seit dem Krieg, den beide vor mehr als einhundert Jahren gegeneinander führten, eines zwischen Eroberer und Unterworfenem." Mehr
29.04.2014
Ein neues Verteidigungsabkommen zwischen den Philippinen und den USA soll der verstärkten militärischen Kooperation und der Stabilisierung der Asien-Pazifik-Region dienen, in der Streit um Ressourcen, die Wahrung nationaler Legitimität sowie um geostrategische Interessen anhält. Mehr

Archiv der Publikationen der Südostasien-Informationsstelle

Wohl jede*r, der*die schon einmal längere Zeit in Südostasien verbracht hat, ist dort mit Geschichten von Geistern konfrontiert worden. Unter Kleinbäuer*innen bis hin zu Akademiker*innen scheint die Vorstellung, dass es Personen oder Wesen gibt, die nicht immer sichtbar sind und mitunter unheimliche Kräfte oder Fähigkeiten besitzen, weit verbreitet zu sein. Wollen wir die Gesellschaften in Südostasien besser verstehen, führt kein Weg vorbei an den Geistern. Deshalb haben wir uns entschieden, eine Ausgabe der südostasien diesem faszinierenden Phänomen zu widmen.

Bio, fair, nachhaltig… Begriffe, die uns Erleichterung verschaffen, wenn wir sie auf den Verpackungen der von uns konsumierten Waren finden. Begriffe, die uns in Versuchung führen, uns glauben machen, die Welt werde schon ein kleines bisschen besser durch diese oder jene Kaufentscheidung. Die neue Ausgabe unseres Online-Magazins südostasien möchten die Debatte um Erfahrungen aus Südostasien erweitern.

Die neue Ausgabe des Magazins südostasien zum Thema Reichtum ist ab sofort online verfügbar. Neben Analysen zu den aktuellen wirtschaftliche Entwicklungen der südostasiatischen Länder, finden sich Artikel zu den starken wachsenden Ungleiheiten. Alle Artikel stehen kostenlos zum Download.

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Klimapolitik in Südostasien.

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Daten, Netzwerke, Zivilgesellschaft.

Termine

20.02.2020 | Berlin
29.03.2020 | Köln
09.05.2020 | Köln

Die Zeitschrift südostasien wird von der Stiftung Asienhaus und dem philippinenbüro weitergeführt.