Termin

23.10.2017

Vortrag und Diskussion: "Solidarität zwischen Nord und Süd: Für eine gerechtere Modeindustrie!"

18:00
- 21:00 Uhr

Die Löhne in Bangladeschs Bekleidungsindustrie gehören zu den niedrigsten auf der ganzen Welt. Die Arbeitsbedingungen sind katastrophal und es kommt immer wieder zu Unfällen mit vielen Toten und Verletzten. Als im Dezember 2016 in Bangladesch Tausende ArbeiterInnen für einen höheren Mindestlohn streikten, schlugen Fabrikbesitzer und Regierung unbarmherzig zurück, um  ArbeiterInnen und Gewerkschaften einzuschüchtern.

Neben unseren Südgästen berichten und diskutieren VertreterInnen von FEMNET e.V., ver.di und Fairtrade Deutschland über verschiedene Möglichkeiten, als KonsumentIn, BürgerIn und Mensch aktiv zu werden - für eine gerechtere Modeindustrie.

Veranstalter: FEMNET e.V.

Veranstaltungsort: DGB Haus Köln, Hans-Böckler-Platz1, 50672 Köln

Details & Anfahrt: DGB Haus Köln

Jetzt bestellen!

Jetzt bestellen!

Jetzt bestellen!

von Südostasien-Informationsstelle / philippinenbüro / Stiftung Asienhaus

Collage